Köln macht den Auftakt in Nizza

Köln macht den Auftakt in Nizza

Der 1. FC Köln kehrt nach fünf Jahren auf die europäische Fußballbühne zurück. Durch den starken siebten Platz aus dem Vorjahr dürfen die Domstädter in der Europa Conference League antreten. Dort geht es zum Auftakt der Gruppenphase zum französischen Vertreter OGC Nizza.

Für den 1. FC Köln beginnt die neue Saison im Europapokal am Donnerstagabend mit dem Gastspiel bei OGC Nizza. Die Kölner sind nach Union Berlin der zweite Bundesligist, der sich für die Europa Conference League qualifizieren konnte. Nachdem die Köpenicker im letzten Jahr nach der Gruppenphase die Koffer packen mussten, wollen die Rheinländer den Sprung in die K.o.-Runde packen und an der Cote d’Azur den ersten Schritt machen. Die bisherige Saison ist für beide Klubs völlig unterschiedlich verlaufen. Nizza hängt in der Ligue 1 unten drin, die Kölner sind in der Bundesliga noch ungeschlagen. Wird sich das auch auf die Leistungen im Europapokal auswirken? Anstoß zum ersten Gruppenspiel ist um 18:45 Uhr im Stade de Nice.

Nizza - Köln im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:45 Uhr bei RTL+.

Nizza noch mit Problemen

Die Gastgeber aus Nizza können mit dem bisherigen Saisonverlauf überhaupt nicht zufrieden sein. Erst am Wochenende hat die Truppe von Trainer Lucien Favre mit 0:1 gegen die AS Monaco verloren und damit schon die dritte Saisonpleite im sechsten Ligaspiel kassiert. Dem steht lediglich ein Sieg gegenüber. Mit fünf Punkten hängt Nizza in der Ligue 1 unten drin und auf Rang 16 belegt man nur aufgrund des besseren Torverhältnisses keinen Abstiegsplatz. Selbst der Einzug in die Gruppenphase der Conference League war eine echte Zitterpartie. Nach dem 0:1 bei Maccabi Tel Aviv fiel die Entscheidung im Rückspiel erst in der Verlängerung. Da stimmt noch nicht so viel bei den Gastgebern.

Es gibt daher auch nicht viel, was am Donnerstag für einen Heimsieg sprechen würde. Das Abschneiden bei der letzten Europapokal-Teilnahme sicherlich nicht. 2020/21 war Nizza in der Europa League dabei. Mit lediglich einem Sieg aus sechs Gruppenspielen verabschiedete man sich auf dem letzten Platz. Darunter waren ein 2:6 und 2:3 gegen Bayer Leverkusen. Die Bilanz gegen deutsche Teams hat sich dadurch noch einmal verschlechtert. Nizza konnte lediglich drei von zwölf Spielen gegen Klubs aus der Bundesliga gewinnen. Darunter jedoch auch einmal gegen den Effzeh. Allerdings liegt dieser Sieg schon lange zurück. Im Achtelfinale des UEFA Cups gelang 1973/74 ein 1:0 im Hinspiel. Im Rückspiel in Köln ging Nizza mit 0:4 unter. Hoffnung macht lediglich, dass man alle drei Siege gegen deutsche Klubs im eigenen Stadion feiern konnte. Selbst dort ist die Bilanz in dieser Saison nach vier Pflichtspielen mit nur einem Sieg, einem Remis und zwei Niederlagen noch ausbaufähig.

Fakten zum Spiel:

  • Nizza hat nur 2 seiner 8 Pflichtspiele in dieser Saison gewonnen (4 Niederlagen).
  • Köln ist nach 5 Spielen in der Bundesliga noch ungeschlagen (3 Siege).
  • Nizza konnte nur 3 von 12 Spielen gegen deutsche Klubs gewinnen.
  • Köln hat in 6 Anläufen noch nie in Frankreich gewonnen.
  • Dennoch ist die Bilanz nach 12 Spielen gegen französische Klubs mit 6 Siegen, 1 Unentschieden und 5 Niederlagen positiv.

Köln sieglos in Frankreich

 In Köln fiebert man dem Auftakt in die Conference League schon lange entgegen. Schließlich hat man in der vergangenen Saison hart dafür gearbeitet und die starken Leistungen auch in dieser Spielzeit bestätigt. Mal abgesehen vom Pokal-Aus gegen Regensburg läuft es für die Geißböcke wieder richtig gut. Der Einzug in die Gruppenphase war trotz des 1:2 im Playoff-Hinspiel gegen Fehervar nie wirklich in Gefahr und in der Bundesliga hat man schon wieder drei Spiele gewonnen und zweimal ein Unentschieden mitgenommen. Erst am Wochenende hat man den VfL Wolfsburg mit 4:2 abgefertigt und sich damit auf Rang sechs der Bundesliga verbessert. Die starke Form will man nun in Nizza gerne bestätigen und den ersten Schritt in Richtung K.o.-Runde machen. Wie der kommende Gegner sind auch die Kölner bei der letzten Europapokalteilnahme in der Gruppenphase der Europa League gescheitert. Dies liegt mittlerweile fünf Jahre zurück.

Laut Statistik darf man ebenfalls zuversichtlich sein. Köln hat von zwölf Spielen gegen französische Klubs sechs gewonnen, einmal unentschieden gespielt und fünf verloren.  Gegen ein kriselndes Nizza könnte es jetzt vielleicht auch mit dem ersten Sieg in Frankreich klappen. Da konnte mal in sechs Anläufen lediglich ein Unentschieden mitnehmen. Das geht besser. Wenn man aber in den letzten 15 Auswärtsspielen in der Bundesliga nur drei Pleiten kassiert hat, könnte der Zeitpunkt für das Gastspiel in Nizza kaum besser sein. Köln ist hochmotiviert, der Gegner verunsichert. Alles angerichtet für drei Punkte.

Voraussichtliche Aufstellungen

Nizza

Schmeichel

Viti, Dante, Tobido

Atal, Thuram, Ramsey, Bard

Pepe, Delort, Laborde

Köln

Schwäbe

Schindler, Kilian, Hübers, Hector

Skhiri

Ljubicic, Duda, Kainz

Tigges, Thielmann

Mein Tipp

Nizza ist natürlich nicht zu unterschätzen, doch die Probleme der Franzosen sind jetzt auch nicht unter den Tisch zu kehren. Vielleicht ruht der Fokus derzeit vermehrt auf der heimischen Ligue 1 und darauf, schnell wieder aus dem Tabellenkeller zu kommen. Die Vorzeichen in Köln sind da ganz anders. Ich denke, die Motivation des Effzeh nach dem 3:0 über Fehervar geht ungebremst weiter und am Donnerstag wird es zum ersten Sieg überhaupt in Frankreich reichen. Ich tippe auf ein 2:1 für den 1. FC Köln und 2-3 Tore im Spiel.
Europa Conference League

Weitere Beiträge