Sieg Nummer 15 für die Bayern gegen Salzburg?

Sieg Nummer 15 für die Bayern gegen Salzburg?

Der Titelverteidiger steht mit mehr als einem Bein im Achtelfinale der Champions League. Der FC Bayern kann am Mittwochabend gegen Salzburg schon alles klarmachen. Vorausgesetzt, die Münchner bauen ihre Rekordserie aus und fahren den 15. Sieg in Folge ein.

Vergangene Saison hat der FC Bayern mit sechs Siegen und 24 Toren die beste Gruppenphase der Vereinsgeschichte gespielt. Der Rest ist bekannt. Die Münchner holten sich als erste Mannschaft den Titel, die alle Spiele gewinnen konnte. In dieser Spielzeit rollt der Bayern-Express ähnlich souverän. Drei Spiele, drei Siege, zwölf Treffer. Am Mittwochabend gegen Salzburg kann der deutsche Rekordmeister schon den Einzug ins Achtelfinale klarmachen. Für die Gäste aus Österreich ist es hingegen die letzte Chance. Das Hinspiel haben die Bayern mit 6:2 gewonnen, doch die Roten Bullen spielten lange Zeit ordentlich mit. Wird’s am Mittwoch doch wieder ein ungefährdeter Bayern-Sieg, oder ist für die Mozartstädter was drin? Anstoß ist um 21:00 Uhr in der Allianz Arena.

Bayern - Salzburg im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21:00 Uhr bei Sky.

Daten und Fakten zum Spiel

Bayern schon wieder nicht zu stoppen

Für den FC Bayern ist der Einzug in die Gruppenphase eigentlich nur noch Formsache. Nach drei Spieltagen haben die Münchner komfortable fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Atletico Madrid. Rang drei, den derzeit Lok Moskau belegt, ist sogar schon sieben Punkte entfernt. Damit ist die Rechnung natürlich klar. Gewinnt der FCB das Heimspiel am Mittwochabend, kann er schon sicher mit dem Achtelfinale planen. Nichts anderes ist das Ziel gegen Salzburg. Nachbarschaftshilfe für den österreichischen Meister wird es gewiss nicht geben. Hat man ja schon beim 6:2 im Hinspiel gesehen.

Für die Bayern wäre es der 15. Sieg in Folge in der Champions League. Einen derartigen Lauf hat es in der Königsklasse noch nie gegeben. Die Münchner haben ihre derzeitige Vormachtstellung in Europa damit wieder mal eindrucksvoll untermauert. Allerdings ist der FCB nicht unschlagbar, wie man zuletzt beim 1:1 gegen Werder Bremen in der Liga gesehen hat. Vielleicht hat man sich ja für das Heimspiel in der Königsklasse geschont. Sollten die Bayern gegen Red Bull wieder alles raushauen, kann es eigentlich nur einen Sieger geben. Doch Trainer Hansi Flick hat in der Defensive einen Engpass. Niklas Süle ist nicht dabei und mit Bouna Sarr fällt ein weiterer Spieler aus der Viererkette aus. Der Einsatz von Lucas Hernandez ist wenn dann nur von der Bank aus möglich. Vielleicht muss David Alaba wieder auf links aushelfen. Auf der Sechs fehlen Joshua Kimmich und Corentin Tolisso. Nicht nur deswegen wird’s schwierig, glaubt Flick:

Salzburg ist eine sehr unbequeme Mannschaft, die auch weiß, wie man den Gegner unter Druck setzen kann. Sie können schnelle Angriffe vortragen und stellen den Gegner damit vor Probleme. Das war vor uns gegen Atletico Madrid so und zum Beispiel auch letzte Saison gegen Liverpool. Also sind sie in der Lage, auch in der Champions League konkurrenzfähig zu sein.

Fakten zum Spiel:

  • Die Bayern haben nach drei Gruppenspielen schon zwölf Tore erzielt.
  • Die Bayern haben die letzten 14 Champions-League-Spiele gewonnen.
  • Salzburg ist bei einer Niederlage so gut wie ausgeschieden.
  • Salzburg hat nur eines der letzten vier Pflichtspiele gewonnen (1 Unentschieden, 2 Niederlagen).
  • Salzburg hat erst zwei von sieben Auswärtsspielen in der Champions League gewonnen.

Salzburg muss gewinnen

Die Salzburger drohen auch in diesem Jahr wieder in der Gruppenphase zu scheitern. Wenn man nach drei Spielen nur einen Punkt auf dem Konto hat, ist das keine große Überraschung. Dabei waren die Österreicher über weite Strecken ebenbürtig. Nicht nur bei der Klatsche gegen die Bayern, auch zum Start gegen Lok Moskau (2:2) und im Anschluss gegen Atletico Madrid (2:3). Nur die Ergebnisse stimmten nicht und entsprechend groß ist jetzt der Druck. Die Roten Bullen müssen in München was mitnehmen , ansonsten kann man das Überwintern in Europa eigentlich schon abhaken. Dumm nur, dass es jetzt ausgerechnet gegen den Seriensieger nach München geht.

Aber ob auswärts oder daheim, in Salzburg weiß man natürlich um die Außenseiterrolle gegen den deutschen Rekordmeister. Das ist aber noch lange kein Grund, nicht an die eigene Stärke zu glauben. Im Grunde hat man ja nichts zu verlieren. Im Hinspiel konnte man bis zum 2:2 über weite Strecken mithalten. Dann ging irgendwie die Puste aus und das Ergebnis fiel aus Sicht der Österreicher natürlich deutlich zu hoch aus. Der Fokus der Salzburger liegt schon lange auf dem Rückspiel in der Allianz Arena. Anders ist es kaum zu erklärten, dass die Mozartstädter zuletzt gegen Rapid Wien nicht über ein 1:1 hinauskamen und sich gegen Sturm Graz sogar mit 1:3 geschlagen geben mussten. Damit wurde nur eines der letzten vier Pflichtspiele gewonnen. Das geht deutlich besser. Und das will man in München auch zeigen. Trainer Jesse Marsch:

Im Hinspiel haben wir gesehen, dass wir auf diesem Niveau spielen können. Wir müssen kompakter und disziplinierter spielen. Der Kader von Bayern ist großartig, sie haben sehr viel Qualität. Aber unser ganzes Team glaubt an die Chance.

Voraussichtliche Aufstellungen

Bayern

Neuer

Pavard, Boateng, Alaba, Hernandez

Javi Martinez, Goretzka

Gnabry, Müller, Coman

Lewandowski

Salzburg

Stankovic

Kristensen, Ramalho, Wöber, Ulmer

Camara, Junuzovic

Mwepu, Szoboszlai

Berisha, Koita

Mein Tipp

Für die Salzburger ist es das wichtigste Spiel der Saison. Für die Bayern nur ein weiterer Schritt in Richtung Achtelfinale. Sollte alles nach Plan laufen, wird für die Münchner nicht viel anbrennen. Die Roten Bullen werden zwar wieder so gut es geht dagegenhalten, am Ende wird’s aber doch wieder ein klarer Sieg für die Münchner. Diesmal allerdings nicht so hoch wie im Hinspiel. Ich tippe auf ein 3:1 sowie 4 oder mehr Tore im Spiel.
Champions League

Weitere Beiträge