Real – Bayern: Alles noch drin!?

Real – Bayern: Alles noch drin!?

Der FC Bayern ist am Dienstagabend bei Real Madrid zu Gast. Nach der 1:2-Niederlage in der heimischen Allianz Arena steht der deutsche Rekordmeister unter Druck. Personelle Probleme in der Defensive machen die Aufgabe in der spanischen Hauptstadt nicht leichter. Trotzdem lebt der Traum vom Halbfinal-Einzug in der Königsklasse weiter.

Die Ausgangslage vor dem Viertelfinal-Rückspiel bei Real Madrid könnte für die Bayern wahrlich besser sein. Trotz einer 1:0-Führung mussten sich die Münchner am vergangenen Mittwoch mit 1:2 in der heimischen Allianz Arena geschlagen geben. Damit steht fest: Im Santiago Bernabeu hilft dem deutschen Meister nur ein Sieg mit mindestens zwei Toren weiter. Eine mehr als schwere Aufgabe. Trotzdem gibt es noch Hoffnung. Diesmal ist Goalgetter Robert Lewandowski wieder dabei. Der Pole fehlte im Hinspiel noch mit einer Schulterverletzung. Für mehr als 2,5 Tore gibt es am Dienstag eine ODDSET-Quote von 1,3.

Lebensversicherung Lewandowski

Wie wichtig Lewandowski für die Bayern ist, zeigt seine beeindruckende Statistik von 38 Toren in 40 Pflichtspielen. Er ist ein Mann, der den Unterschied ausmachen kann. Und genau das wird am Dienstagabend notwendig sein. Real ist zwar Offensiv brandgefährlich, in der Defensive aber immer wieder nachlässig. In neun der letzten zehn Spiele haben sie immer mindestens ein Gegentor zugelassen. Erst am Wochenende kam Real beim 3:2 gegen Gijon mit einem blauen Auge davon. Trainer Zinedine Zidane war von der Abwehrleistung seiner Mannschaft nicht gerade angetan. Das könnte die Chance für die Bayern sein.

Auch Coach Carlo Ancelotti sieht in der Rückkehr seines Toptorjägers einen großen Vorteil. „Dass Lewy wieder mitspielt, hilft uns. Er gibt uns einfach mehr Vertrauen“, sagte der Italiener auf der Pressekonferenz zum Spiel. Lewandowski ist auch noch einer der Angstgegner der Königlichen. Unvergessen sind seine vier Tore gegen Madrid im Halbfinale der Saison 2012/13. Damals spielte Lewandowski noch für Dortmund. Bei Real wird man sich daran aber noch ganz genau erinnern.

Hummels und Boateng weiter fraglich

In der Defensive der Münchner sind die Personalprobleme dafür nicht zu übersehen. Die Einsätze von Mats Hummels und Jerome Boateng sind immer noch offen. Beide drohen am Dienstagabend auszufallen. Da auch Javi Martinez mit einer Sperre fehlt, wäre dies das Horrorszenario schlechthin. Das Duo hat aber noch die Chance zu spielen, wie Ancelotti erklärte. Die Entscheidung wird wohl erst kurz vor dem Anpfiff fallen. Als Alternativen kommen David Alaba oder Joshua Kimmich als Innenverteidiger infrage.

Egal, wer am Dienstagabend in der Viererkette aufläuft. Oberste Priorität ist es, Cristiano Ronaldo aus dem Spiel zu nehmen. Der Portugiese hat schon im Hinspiel beide Tore für die Königlichen erzielt. Im Schnitt kommt CR7 alle 19 Minuten zum Torschuss. Ihn völlig aus dem Spiel zu nehmen, ist fast unmöglich. Dann zumindest seine Torchancen minimieren. Ansonsten werden auch die Aussichten der Münchner auf den Halbfinal-Einzug nicht größer. In die Karten spielt dem deutschen Champion dafür das Aus von Gareth Bale. Der Waliser wird mit einer Wadenverletzung nicht auflaufen können.

Bayern bleiben zuversichtlich

Bayern-Kapitän Philipp Lahm bleibt nicht nur deshalb zuversichtlich. „Wir verschwenden überhaupt keinen Gedanken daran, dass es vorbei sein könnte“, erklärte er auf der Pressekonferenz zum Spiel. Trotzdem seien die Bayern diesmal „der klare Außenseiter, das ist jedem klar“.

Ganz aussichtslos ist die Lage aber nicht. Haben die Bayern im Europapokal eine Heimniederlage im Hinspiel kassiert, schafften sie noch zweimal den Sprung in die nächste Runde. Das war 1988 gegen Inter Mailand und 1995 gegen Lokomotive Moskau. Auch Real kam nach einem Auswärtssieg nicht immer weiter. 1994 mussten sie sich Odense BK nach einem Hinspielsieg in der Ferne noch geschlagen geben. Das war aber das einzige Aus in 30 Anläufen.

Statistiken:

Die letzten 5 Spiele:

Real Madrid:

S 3:2 Gijon (Liga)

S 2:1 FC Bayern (CL)

U 1:1 Atletico (Liga)

S 4:2 Leganes (Liga)

S 3:0 Alaves (Liga)

FC Bayern:

U 0:0 Leverkusen (Liga)

N 1:2 Real Madrid (CL)

S 4:1 Dortmund (Liga)

N 0:1 Hoffenheim (Liga)

S 6:0 Augsburg (Liga)

Die Head-to-Head-Statistik:

Wett-Tipps: Hättest Du's gewusst?

  • In den letzten 11 K.o.-Runden-Duellen im Europapokal zwischen deutschen und spanischen Klubs setzten sich stets die Iberer durch.
  • Wettbewerbsübergreifend verloren die Königlichen nur 1 der vergangenen 31 Heimspiele (25 Siege, 5 Remis).
  • Real konnte in der laufenden CL-Saison noch nicht zu Null spielen und  kassierte in dieser CL-Saison schon 13 Gegentore.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Real Madrid: Navas - Carvajal, Ramos, Nacho, Marcelo - Casemiro, Kroos - Modric, Isco - Benzema, Ronaldo

FC Bayern: Neuer - Lahm, Kimmich, Alaba, Bernat - Alonso, Vidal - Robben, Thiago, Ribery - Lewandowski

Mein Tipp:

Die Bayern machen im Santiago Bernabeu ordentlich Druck, Real wird sich den knappen Vorsprung aus dem Hinspiel aber nicht mehr nehmen lassen. Mit der Unterstützung der heimischen Fans erkämpfen sich die Spanier ein 1:1-Unentschieden. Damit ist das Halbfinal-Ticket gebucht und der Traum von der Titelverteidigung bleibt bestehen. Bei den Bayern enden die internationalen Karrieren von Philipp Lahm und Xabi Alonso. Die Quote für ein Unentschieden: 3,5. Für diesen Ergebnistipp: 7,0.

Teile den Beitrag mit Fans:

Weitere Beiträge