Leipzig will in Manchester nachlegen

Leipzig will in Manchester nachlegen

Die Rasenballer aus Leipzig sind zum 2. Spieltag der Champions League bei Manchester United zu Gast. Ein großer Name mit einigen Problemen. Der Bundesligist sieht daher gute Chancen, auch im Old Trafford bestehen zu können und die Tabellenführung mit einem weiteren Sieg zu verteidigen.

Die erste Hürde ist genommen. Nach dem 2:0-Pflichtsieg im eigenen Stadion gegen Istanbul Basaksehir ist RB Leipzig am Mittwochabend im ehrwürdigen Old Trafford von Manchester United zu Gast. Leipzig freut sich auf die Partie beim englischen Rekordmeister, der in der Liga den eigenen Ansprüchen weit hinterherhinkt, in der Königsklasse aber gegen Vorjahresfinalist Paris gewinnen konnte. Leipzig ist in dieser Saison noch ungeschlagen. Das soll auch nach dem Spiel in Manchester noch der Fall sein. Der Bundesligist ist zuversichtlich. United sollte das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Anstoß ist um 21:00 Uhr.

Manchester United - RB Leipzig im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21:00 Uhr bei DAZN.

Daten und Fakten zum Spiel

United noch mit Problemen

Bei Manchester United weiß man derzeit nie so genau, was man erwarten soll. Blickt man auf die Tabelle der Premier League, dann müsste man die Red Devils am Mittwoch gegen Leipzig sogar als Außenseiter betrachten. Nach fünf Spielen rangiert der englische Rekordmeister gerade mal auf dem 15. Tabellenplatz. Manchester hat zwar noch ein Nachholspiel in der Hinterhand, aber das muss auch erst mal gewonnen werden. Zwei Niederlagen kassierte die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer in diesen fünf Spielen. Besonders bemerkenswert dabei: Beide Pleiten holte sich United im eigenen Stadion ab. Während man auswärts alle fünf Pflichtspiele gewinnen konnte, reichte es im Old Trafford bislang nur zu einem mageren 0:0 gegen den FC Chelsea. Zum Saisonauftakt setzte es eine 1:3-Niederlage gegen Crystal Palace und wenig später das 1:6-Debakel gegen Tottenham.

Es scheint ganz so, als wäre das Theater der Träume ohne Fans alles andere als eine Festung. Erschwerend kommt noch hinzu, dass United von den letzten sechs Heimspielen in der Champions League nur eines gewinnen konnte. Die letzten zwei wurden sogar verloren. Dreimal nacheinander gingen die Red Devils in der Königsklasse im Old Trafford noch nie als Verlierer vom Feld. Leipzig kann also für einen historischen Moment sorgen und gleichzeitig die schwache Serie deutscher Teams bei United beenden. Gegen Klubs aus der Bundesliga hat Manchester keines der letzten zehn Heimspiele verloren (7 Siege). Zumindest das sollte den Gastgebern Hoffnung machen.

Fakten zum Spiel:

  • Manchester konnte in dieser Saison noch kein Heimspiel gewinnen (1 Unentschieden, 2 Niederlagen).
  • Manchester ist im eigenen Stadion gegen deutsche Klubs seit zehn Spielen ungeschlagen (7 Siege, 3 Unentschieden).
  • Manchester konnte in der Champions League nur eines der letzten sechs Heimspiele gewinnen.
  • Leipzig ist in dieser Saison noch ungeschlagen (6 Siege, 1 Unentschieden).
  • Leipzig hat in sechs dieser sieben Spiele mindestens zweimal getroffen.

RB auswärts richtig stark

Die Leipziger werden zwar Respekt, aber keinesfalls Angst vor dem wankenden Riesen aus Manchester haben. Dafür waren die eigenen Leistungen in den vergangenen Wochen einfach zu stark. Von sieben Pflichtspielen wurden sechs gewonnen. Nur in Leverkusen mussten sich die Sachsen mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Auswärts zeigt sich Leipzig trotz zwei liegengelassener Punkte in der BayArena brandgefährlich. Mittlerweile sind die Nagelsmänner schon seit neun Spielen ungeschlagen. Auch in der Champions League hat RB in der Ferne regelmäßig gepunktet. Allein in der Gruppenphase vergangene Saison nahm der Bundesligist in Lissabon, St. Petersburg und Lyon sieben Punkte mit.

Das liegt auch an der starken Offensive. Der Weggang von Timo Werner ist bei RB noch überhaupt nicht ins Gewicht gefallen. RB hat nur beim 1:1 in Leverkusen weniger als zwei Tore pro Spiel erzielt. Drei waren’s gegen Nürnberg und Mainz, vier gegen Schalke und jeweils zwei gegen Augsburg, Basaksehir und die Hertha. In vier Pflichtspielen stand hinten sogar die Null. Bei Leipzig scheint es also hinten und vorne zu stimmen. Entsprechend groß ist das Selbstvertrauen vor dem ersten Gastspiel im Old Trafford. Leipzig hat sich fest vorgenommen, im sechsten Auswärtsspiel in Folge in der Champions League ungeschlagen zu bleiben, wenn man das Finalturnier 2020 mal außen vor lässt. United darf sich auf einen harten Kampf einstellen. Das kündigte auch Trainer Julian Nagelsmann an:

Wir sind selbstbewusst genug zu sagen, dass wir das Spiel gewinnen wollen. Sechs Punkte zum Start wären hervorragend und ein Schritt auf dem Weg in die nächste Runde.

Voraussichtliche Aufstellungen

United

De Gea

Wan-Bissaka, Lindelöf, Maguire, Alex Telles

Bruno Fernandes

McTominay, Pogba

Greenwood, Martial

Rashford

Leipzig

Gulacsi

Orban, Upamecano, Halstenberg

Henrichs, Adams, Kampl, Angelino

Dani Olmo, Nkunku

Poulsen

Mein Tipp

United hat mich vor allem in den Heimspielen nicht unbedingt beeindruckt. Das 0:0 gegen Chelsea konnte man an Wochenende schon fast als Erfolg verbuchen. Und jetzt kommen vor Selbstvertrauen strotzende Leipziger. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Manchester sein eigenes Spiel gegen die Rasenballer durchbringen wird. Vielmehr sehe ich große Probleme auf die Red Devils zukommen. Leipzig wird meiner Meinung nach nicht verlieren, kann aber auch mit einem Unentschieden zufrieden sein. Daher will ich es mit einem 2:2 versuchen und entsprechend 4 oder mehr Toren im Spiel.
UEFA Champions League

Weitere Beiträge