Dortmund gegen Tottenham zurück in die Spur?

Dortmund gegen Tottenham zurück in die Spur?

Dortmund muss jetzt schon zum dritten Mal binnen drei Jahren gegen Tottenham ran. Einmal kam der BVB weiter, zuletzt die Engländer. Jetzt steht man sich erstmals im Achtelfinale der Champions League gegenüber und ausgerechnet jetzt befindet sich die Borussia in einer Mini-Krise. Kann man den Schalter im Wembley Stadion umlegen? Auf beiden Seiten fehlen die Leistungsträger.

Borussia Dortmund hat sich souverän als Gruppensieger vor Atletico Madrid für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Jetzt warten mit den Tottenham Hotspur alte Bekannte auf Schwarz-Gelb. Letzte Saison stand man sich bereits in der Vorrunde gegenüber. Der BVB hatte damals keine Chance. Jetzt werden die Karten neu gemischt. Das Hinspiel steigt am Mittwochabend in London. Angesichts der Ergebnisse der vergangenen Wochen und der Personalsorgen wäre nicht zu verlieren schon in Ordnung. Aber auch beim Gegner fehlen wichtige Spieler. Kann sich die Borussia in der Königsklasse wieder Schwung für die Bundesliga holen? Anstoß ist um 21:00 Uhr im Wembley Stadion von London.

Tottenham - Dortmund im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21 Uhr bei DAZN.

Tottenham wieder im Aufwind

Die Gastgeber haben die Generalprobe für das dritte Aufeinandertreffen mit dem BVB erfolgreich absolviert. Am Wochenende gewannen die Spurs in der Liga mit 3:1 gegen Leicester City. Durch den dritten Sieg in Folge ist Rang drei in der Premier League gesichert. Hinter den Übermannschaften Manchester City und Liverpool ist das schon mal eine klare Ansage. Der kleine Durchhänger mit drei Niederlagen aus vier Pflichtspielen scheint endgültig überwunden zu sein. Die Mannschaft von Mauricio Pochettino ist wieder auf Kurs. Jetzt müssen die Spurs nur noch zeigen, wie sie im Europapokal ohne die beiden Leistungsträger Harry Kane und Dele Alli bestehen können.

Der Ausfall von Kane schmerzt die Londoner besonders. Letzte Saison schoss der englische Nationalstürmer den BVB mit drei Treffern beinahe im Alleingang ab und auch in dieser Spielzeit hat Kane in sechs Spielen schon wieder viermal getroffen. Sein Ausfall ist sicher nicht zu kompensieren. Da muss sich Tottenham was einfallen lassen, soll es zum ersten Heimsieg in der K.-o.-Phase der Champions League reichen. Richtig gelesen, die Spurs haben noch nie ein K.-o.-Spiel in der Königsklasse gewonnen. In drei Anläufen reichte es lediglich zu einem Unentschieden und einem eigenen Treffer. Und jetzt fällt auch noch der Torjäger vom Dienst aus.

Jetzt muss Götze liefern

Bei Borussia Dortmund sieht die Situation etwas anders aus. Der Bundesliga-Spitzenreiter hat sich in der bisherigen Saison noch kaum Nachlässigkeiten erlaubt. Bis zum Februar. Seitdem ist irgendwie der Wurm drin. Erst das 1:1 in Frankfurt, das kann schon mal vorkommen, schließlich ist die Eintracht auch richtig stark. Dass man aber im Pokal-Heimspiel gegen Bremen ausscheidet, war dann doch eine Überraschung. Und eine weitere Enttäuschung folgte am Wochenende. Dortmund gab im eigenen Stadion eine 3:0-Führung gegen Hoffenheim aus der Hand. Am Ende stand es 3:3. Wenigstens hat man keines dieser Spiele in der regulären Spielzeit verloren. Das ist aber das einzig Positive, was man aus den vergangenen beiden Wochen mitnehmen kann.

Aber es ist sowieso immer das gleiche. Was war, zählt jetzt nicht mehr. Der Fokus liegt klar auf der kommenden Aufgabe in London. Und die wird schwer genug, denn nicht nur die Spurs haben Ausfälle zu beklagen. Beim BVB ist die Situation vielleicht sogar noch schlimmer. Kapitän Marco Reus ist nicht dabei, ebenso wie Torjäger Paco Alcacer, Lukasz Piszczek und Julian Weigl. Alles Spieler, die unter Lucien Favre zuletzt gesetzt waren. Aber man redet nicht über Spieler, die nicht dabei sind. Jetzt müssen es eben die anderen richten. So wie Mario Götze, der zuletzt ja selbst bestätigt hat, dass er unter Favre einige Zeit gebraucht hat. Gegen Tottenham ist er umso wichtiger. Oder Jadon Sancho. Der Engländer wird bei der Rückkehr in sein Heimatland ganz besonders im Fokus stehen.

Vorsicht vor Eriksen

Einen guten Tag sollten beim BVB Axel Witsel und Thomas Delaney erwischen. Das Mittelfeldduo ist dafür zuständig, Tottenhams Kreativgeist Christian Eriksen aus dem Spiel zu nehmen. Der Däne kann Spiele mit seiner Klasse alleine entscheiden. Findet er nicht statt, wird Tottenham berechenbarer und es fehlt die Bindung nach vorne. Hier muss die Borussia ansetzen. Dann haben sie auch ohne die Verletzten eine Chance, sich eine gute Ausgangsposition zu erspielen.

Wie man Tottenham vor Probleme stellen kann, haben die Dortmunder schon 2015/16 in der Europa League gezeigt. Damals gewann man beide Spiele, in London konnte man sich mit 2:1 durchsetzen. Das wäre auch diesmal ein Ergebnis für den BVB, mit dem man zufrieden sein könnte. Dann hätte man gute Aussichten, zum vierten Mal im fünften Anlauf ins Viertelfinale einzuziehen. Die Bilanz gegen Engländer ist immer noch positiv. Fünfmal duellierte man sich bisher mit Premier-League-Klubs, dreimal kam die Borussia weiter.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

Tottenham Hotspur

Borussia Dortmund

Alle direkten Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
BVB – Spurs1:2CL 17/18
Spurs – BVB3:1CL 17/18
Spurs – BVB1:2EL 15/16
BVB – Spurs3:0EL 15/16

Bilanz

Alle Duelle in Europa League und Königsklasse:

Spiele gesamt
Siege Spurs: 2
Remis: 0
Siege BVB: 2

Voraussichtliche Aufstellungen

Tottenham

Lloris

Aurier, Alderweireld, Sanchez, Vertonghen

Sissoko, Winks

Lamela, Eriksen

Lucas Moura, Son

Dortmund

Bürki

Hakimi, Toprak, Diallo, Schmelzer

Witsel, Delaney

Sancho, Philipp, Guerreiro

Götze

Mein Tipp

Dortmund steht in London ohne Frage eine ganz schwere Aufgabe bevor. Für mich ist es ein Schlüsselspiel. Wird der BVB bei den Spurs verlieren, werden die anstehenden Aufgaben in der Bundesliga richtig schwer. Mit einem Sieg werden sie eine neue Serie starten. Ich tippe auf das Ende der Mini-Krise beim BVB und traue ihnen ein Erfolgserlebnis in Wembley zu. Ohne Kane und Alli ist Tottenham nur halb so stark. Dortmund wird sich knapp mit 2:1 durchsetzen. Dafür gibt’s 10,5. Für 2-3 Tore außerdem 1,9.

Weitere Beiträge