Ganz schwerer Ritt für Gladbach gegen City

Ganz schwerer Ritt für Gladbach gegen City

Borussia Mönchengladbach feiert Premiere: Erstmals sind die Fohlen im Achtelfinale der Champions League dabei. Schwerer könnte die Aufgabe kaum sein. Der Bundesligist muss am Mittwochabend gegen Manchester City ran. Die Engländer eilen derzeit von Sieg zu Sieg.

Irgendwie hat sich Borussia Mönchengladbach trotz einer klaren 0:3-Niederlage bei Real Madrid am 6. Spieltag der Gruppenphase doch noch für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Alles, was jetzt noch kommt, ist Bonus. Denn der kommende Gegner ist kein Geringerer als der englische Tabellenführer Manchester City von Startrainer Pep Guardiola. Können die Gladbacher gegen die Millionentruppe aus Manchester mithalten, oder stören die Nebengeräusche rund um die Zukunft von Marco Rose zu sehr die Konzentration? Gespielt wird aufgrund der Corona-Restriktionen auf neutralem Platz in der Puskas Arena in Budapest. Anstoß ist am Mittwoch um 21:00 Uhr.

Borussia Mönchengladbach - Manchester City im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21:00 Uhr bei DAZN.

Daten und Fakten zum Spiel

Gladbachs Premiere zur Unzeit

Es ist schon echt tragisch. Da ist Mönchengladbach zum ersten Mal im Achtelfinale der Champions League dabei, und dann findet die Premiere auch noch ohne Zuschauer statt. Nicht einmal im heimischen Borussia Park, denn wie RB Leipzig müssen die Fohlen gegen einen englischen Gegner nach Budapest ausweichen. Den Sachsen hat dies gegen Liverpool kein Glück gebracht. Nun wollen die Borussen in den deutsch-englischen Duellen ausgerechnet gegen Manchester City für den Ausgleich sorgen. Schwerer könnte die Aufgabe kaum sein. City Manchester City 1,4 zählt wieder einmal zu den Top-Favoriten auf den Titelgewinn. Und die Gladbacher haben derzeit ganz andere Probleme.

Der Wechsel von Trainer Marco Rose im Sommer zu Borussia Dortmund sorgte medial für viel Wirbel. Dass sich die Mannschaft davon beeinflussen lässt, zeigte sich am Wochenende beim 1:2 gegen den Abstiegskandidaten aus Mainz. Mittlerweile sind die Fohlen seit drei Spielen sieglos und auch in der Champions League wurden die letzten beiden Spiele gegen Inter (2:3) und Real Madrid (0:3) verloren. Der direkte Vergleich mit City ist ebenfalls wenig erfolgsversprechend. In vier Champions-League-Duellen reichte es lediglich zu einem Unentschieden. Dreimal gingen die Sky Blues als Sieger vom Platz. Dafür hat Gladbach das bislang einzige K.o.-Duell mit den Engländern gewonnen. 1978/79 setze sich die Borussia im Viertelfinale des damaligen UEFA Cups nach Hin- und Rückspiel (1:1, 3:1) durch. Auch das letzte englische K.o.-Duell gegen Arsenal (3:2, 3:2) ging an die Gladbacher. Jetzt freut man sich einfach auf eine der besten Fußballmannschaften der Welt. Was dabei rauskommt, wird man sehen. Marco Rose:

Natürlich ist es eine große Herausforderung, auf die wir uns aber auch sehr freuen. Wenn man über Manchester City und deren Trainer spricht, dann weiß jeder Bescheid, was auf uns wartet. Wir wissen, was für eine Art Fußball sie spielen und welche individuellen Qualitäten sie haben.

Fakten zum Spiel:

  • Gladbach hat nur fünf seiner letzten 19 Europapokalspiele gewonnen (8 Unentschieden, 6 Niederlagen).
  • In den Heimspielen sieht es nicht viel besser aus. Zwei Siege in den letzten elf Spielen (4 Unentschieden, 5 Niederlagen).
  • Dafür wurden nur zwei von acht Heimspielen gegen englische Klubs verloren (4 Siege, 2 Unentschieden).
  • Gladbach hat die letzten beiden K.o.-Duelle gegen englische Klubs gewonnen.
  • City hat in der Gruppenphase nur ein Gegentor zugelassen.
  • City hat nur drei der letzten 25 Champions-League-Spiele verloren (18 Siege, 4 Unentschieden).

Für City zählt nur der Titel

Im Gegensatz zu den Gladbachern ist Manchester City mittlerweile schon Dauergast in der K.o.-Phase der Königsklasse. Das große Ziel, der Titelgewinn, wurde jedoch ein ums andere Mal verfehlt. Mehr als das Viertelfinale war in den vergangenen drei Jahren nicht drin. Letzte Saison scheiterten die Sky Blues überraschend an Olympique Lyon. Vielleicht hat man die Franzosen unterschätzt. Auch die Gladbacher sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ansonsten wird die Mission Titelgewinn früher vorbei sein, als man das in Manchester erwartet. Dass die Engländer als haushoher Favorit in die beiden Duelle mit der Borussia gehen, ist allerdings klar. Dafür waren die Ergebnisse der vergangenen Wochen einfach zu gut.

City ist mittlerweile seit 25 Spielen ungeschlagen. Die letzten 18 Begegnungen wurden sogar allesamt gewonnen. Kein anderes Team in Europa tritt derzeit so dominant auf, wie der englische Tabellenführer. Schon die Gruppenphase war eine Machtdemonstration. Fünf Siege, ein Unentschieden und nur ein Gegentor. Wobei man schon vor dem Remis in Porto für das Achtelfinale qualifiziert war. Allein in der Königsklasse hat Manchester 18 der letzten 25 Spiele gewonnen und nur drei verloren. Sollte auch am Mittwochabend ein Sieg gelingen, sind die Citizens statistisch gesehen schon weiter. In vier von vier Anläufen stand man nach einem Hinspielsieg im Viertelfinale. Nur wenn das erste Duell verloren wurde, schied man in drei Versuchen dreimal aus. Für City eine gute Gelegenheit, die Bilanz gegen deutsche Klubs in K.o.-Spielen positiv zu gestalten. Viermal stand man bisher gegen Bundesligisten auf dem Platz. Zweimal kam man weiter, zweimal schied man aus. Guardiola will daher von einer einfachen Aufgabe nichts wissen:

Während meiner Zeit in Deutschland habe ich gelernt, was für ein großer, wichtiger und traditionsreicher Verein Mönchengladbach ist. Ich respektiere die Schönheit ihres Fußballs. Sie lagen in der Gruppe am Ende vor Inter und Shakhtar. Wir müssen in einer bestmöglichen Verfassung sein, wenn wir gegen sie antreten.

Voraussichtliche Aufstellungen

Mönchengladbach

Sommer

Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt

Kramer, Neuhaus

Hofmann, Stindl, Thuram

Plea

Manchester

Ederson

Joao Cancelo, Stones, Ruben, Zinchenko

Rodrigo

Bernardo Silva, Gündogan

Sterling, De Bruyne, Foden

Mein Tipp

Gladbach hat derzeit Probleme in der Bundesliga. Noch dazu die Diskussion um Rose. Ob man das gegen den englischen Tabellenführer alles ausblenden kann? Natürlich hat Gladbach die Qualität, um auch gegen City für eine Überraschung zu sorgen. Auch gegen Real und Inter hat man in der Gruppenphase ganz gut ausgesehen. Der Zeitpunkt ist jedoch nicht gerade günstig und einen Heimvorteil gibt es diesmal auch nicht. Ich rechne daher mit einem Sieg von Manchester. Mein Tipp ist ein klares 3:0 für die Sky Blues und wieder 2-3 Tore im Spiel.

Weitere Beiträge