Dortmunds schwerer Ritt in Sevilla

Dortmunds schwerer Ritt in Sevilla

Borussia Dortmund muss am Mittwoch zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Sevilla antreten. Die Gastgeber aus Andalusien eilen derzeit von Sieg zu Sieg. Ganz anders der BVB, der in der Bundesliga schon den Anschluss verloren hat. Kann Dortmund in der Königsklasse seinen Frust rauslassen?

Die Reaktion auf das 1:2 in Freiburg blieb aus. Dortmund kam am vergangenen Wochenende bei der Generalprobe für den Auftritt in der Königsklasse nicht über ein 2:2 gegen die TSG Hoffenheim hinaus. Nur zwei Siege aus den letzten sieben Spielen ist eine mehr als enttäuschende Bilanz. Die Vorzeichen für das Gastspiel beim FC Sevilla könnten also deutlich besser sein. Dennoch gibt man sich bei den Schwarz-Gelben kämpferisch. Mit einem Sieg gegen die Andalusier könnte das abhandengekommene Selbstverständnis als zweite Kraft in der Bundesliga zurückkehren. Eine schwere, aber nicht unlösbare Aufgabe. Anstoß ist am Mittwochabend um 21:00 Uhr im Estadion Ramon Sanchez Pizjuan.

Sevilla - Dortmund im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21:00 Uhr bei DAZN.

Daten und Fakten zum Spiel

Sevilla auf der Überholspur

Der FC Sevilla hat international vielleicht nicht den ganz großen Namen wie der FC Barcelona oder Real Madrid. In der heimischen Liga stehen die Andalusier den beiden Giganten jedoch in nichts nach. Sevilla spielt im Gegensatz zum BVB wieder um einen Champions-League-Platz mit und hat sich in den letzten Wochen in einen echten Rausch gespielt. Mittlerweile haben die Gastgeber neun Spiele in Folge gewonnen und dabei blieben sie siebenmal in Folge ohne Gegentor. Selbst Barca hatte beim 2:0 in der Copa del Rey keine Chance gegen das Team von Trainer Julen Lopetegui. Da ist es nur logisch, dass man sich gegen die Dortmunder nicht als Außenseiter sieht. Erklärtes Ziel ist ganz klar der zweite Einzug ins Viertelfinale in der Vereinsgeschichte. Geschafft hat man das erstmals in der Saison 2017/18. Dann war gegen die Bayern Endstation.

Bessere Erinnerungen hat Sevilla an den BVB. In der Saison 2010/11 standen sich die beiden Klubs schon einmal in der Gruppenphase der Europa League gegenüber. Sevilla hat den direkten Vergleich gegen Dortmund mit 1:0 und 2:2 gewonnen. Sevilla überwinterte daraufhin in Europa. Die Dortmunder mussten die Segel streichen. So ähnlich soll es aus Sicht der Spanier auch diesmal ablaufen. Im Hinspiel wollen die heimstarken Spanier den Grundstein zum Einzug ins Viertelfinale legen. Derzeit könnten die Voraussetzungen für den FC Sevilla kaum besser sein.

Fakten zum Spiel:

  • Sevilla hat die letzten neun Pflichtspiele gewonnen und blieb dabei siebenmal in Folge ohne Gegentor.
  • Dortmund hat nur zwei der letzten sieben Pflichtspiele gewonnen.
  • Sevilla hat von den letzten 15 Europapokal-Heimspielen nur eines verloren (12 Siege).
  • Sevilla stellt mit 16 Gegentoren nach 22 Spielen die zweitbeste Defensive der spanischen Liga.
  • Dortmund hat nur fünf der letzten 19 Europapokal-Auswärtsspiele gewonnen (10 Niederlagen).

Dortmund gegen die Krise

Angesichts der starken Form der Gastgeber und Dortmunds derzeitigem Durchhänger überrascht es nicht, dass der Bundesligist als Außenseiter zum Hinspiel nach Andalusien reist. Derzeit gibt es auch nicht viele Argumente, die für Schwarz-Gelb sprechen. Nur zwei Siege aus den letzten sieben Spielen sind nicht das Format für einen internationalen Spitzenklub. Entsprechend groß ist auch der Druck, die Ergebniskrise endlich zu beenden und sich in eine gute Ausgangslage für das Rückspiel zu bringen. Nicht zu verlieren wäre schon mal ein Anfang. Die Qualität dazu haben die Dortmunder durchaus. Nur müssen sie das auch auf dem Rasen bestätigen.

Das ist vor allem auswärts und international in den letzten Monaten nur selten gelungen. Dortmund hat gerade einmal fünf der letzten 19 Auswärtsspiele im Europapokal gewonnen. Zwei dieser Erfolge gab es zumindest in dieser Saison beim FC Brügge (3:0) und bei Zenit St. Petersburg (1:2). Mit Sevilla wartet am Mittwoch jedoch ein ganz anderes Kaliber. Dem ist sich auch Trainer Edin Terzic gewusst, der trotz der durchwachsenen Bilanz der vergangenen Wochen die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat:

Sevilla ist ein sehr gut geführter und erfolgreicher Verein, ihre Titel auf europäischer Ebene zeigen es. Sie sind auch national in diesem Jahr super dabei auf Platz vier und sind sowohl in der Offensive als auch Defensive stark. Unser klares Ziel ist es, in die nächste Runde einzuziehen, wir werden alles reinwerfen. Uns ist bewusst, dass wir zwei gute Leistungen über jeweils zwei Halbzeiten für das Weiterkommen brauchen und die erste brauchen wir am Mittwoch.

Voraussichtliche Aufstellungen

Sevilla

Bono

Vidal, Kounde, Diego Carlos, Escudero

Jordan, Fernando, Rakitic

Suso, Gomez

En-Nesyri

Dortmund

Hitz

Can, Akanji, Hummels, Guerreiro

Delaney

Bellingham, Reus

Reyna, Sancho

Haaland

Mein Tipp

Sevilla eilt derzeit von Sieg zu Sieg, die Dortmunder können schon froh sein, nicht zu verlieren. Ich sehe die Andalusier am Mittwochabend daher klar im Vorteil. Dennoch habe ich den Glauben an den BVB noch nicht verloren. Sollte bei der Borussia alles stimmen, können sie durchaus in Sevilla bestehen. Auf einen Auswärtssieg würde ich zwar nicht tippen, aber auf ein 1:1 lässt sich zumindest aufbauen. Zudem 2-3 Tore im Spiel.
UEFA Champions League

Weitere Beiträge