Dortmunder Reaktion gegen Sporting?

Dortmunder Reaktion gegen Sporting?

Borussia Dortmund hat am Wochenende mit 0:1 in Mönchengladbach verloren und wichtige Punkte im Titelkampf liegengelassen. Nun geht es in der Champions League gegen Sporting Lissabon weiter. Wahrscheinlich wieder ohne Torgarant Erling Haaland. Folgt trotzdem die Reaktion von Schwarz-Gelb?

Borussia Dortmund ist mit dem 2:1 bei Besiktas Istanbul ordentlich in die neue Königsklassensaison gestartet. Nun will der BVB am Dienstagabend im ersten Heimspiel gegen Sporting nachlegen. Nicht nur mit Blick auf den Einzug ins Achtelfinale, sondern auch auf die Pleite in der Bundesliga am vergangenen Samstag in Mönchengladbach. Ohne Marco Reus und Erling Haaland brachte Dortmund offensiv nicht viel zusammen. Jetzt will man zeigen, dass man nicht völlig von den beiden Ausnahmekickern abhängig ist, denn auch gegen die Portugiesen droht das Duo auszufallen. Sporting hat nach dem 1:5 zum Auftakt gegen Ajax ebenfalls noch was gutzumachen. Anstoß ist um 21:00 Uhr im Signal-Iduna-Park.

Dortmund - Sporting im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21:00 Uhr bei Amazon Prime.

Für Dortmund zählen nur drei Punkte  

Der BVB will die Meisterschaft in dieser Saison wieder richtig spannend machen. Doch schon jetzt liegt man nach nur sechs Spieltagen bereits vier Punkte hinter dem FC Bayern. Die Niederlage in Mönchengladbach hat einmal mehr gezeigt, dass die Dortmunder längst noch nicht auf einer Stufe mit dem Rekordmeister sind. Solche Rückschläge passieren Schwarz-Gelb immer wieder. Und diesmal war auch klar, woran es scheiterte. Die Offensive war ohne Reus und Haaland viel zu harmlos. Vor allem der Norweger fehlte an allen Ecken und Enden. Haaland ist wahrscheinlich auch am Dienstag nicht dabei. Mal sehen, ob dem BVB das wieder einmal zum Verhängnis wird.

Mit Blick auf die bisherigen Leistungen der Saison ist Dortmund aber auch ohne Haaland der klare Favorit gegen Sporting. Das hat mehrere Gründe. Zum einen hat die Borussia die letzten neun Heimspiele in der Gruppenphase der Königsklasse nicht verloren und dabei sechs Siege gefeiert. Ein klarer Aufwärtstrend, wenn man bedenkt, dass es gerade einmal acht Siege in den vergangenen 19 Europapokal-Heimspielen waren.  Zum anderen trat der BVB sechsmal daheim gegen einen Klub aus Portugal an. Dabei gab es sechs Siege und 17:2! Tore. Die Chancen stehen also durchaus gut, dass die Pleite in Mönchengladbach nur ein Ausrutscher war. Ob mit oder ohne Haaland, der BVB muss und wird am Dienstag wieder ein anderes Gesicht zeigen. So zumindest der Matchplan von Schwarz-Gelb.

Fakten zum Spiel:

  • Dortmund hat alle sechs bisherigen Heimspiele gegen Klubs aus Portugal mit einem Torverhältnis von 17:2 gewonnen.
  • Der BVB ist seit neun Heimspielen in der Europapokal-Gruppenphase ungeschlagen.
  • Dafür wurden aber nur acht der letzten 19 Heimspiele im Europapokal gewonnen.
  • Sporting hat nur zwei der letzten 31 Pflichtspiele verloren.
  • Sporting hat sieben der letzten acht Auswärtsspiele in der Königsklasse verloren.
  • Sporting hat nur eines von 13 Auswärtsspielen bei Bundesligisten nicht verloren (2006 ein Unentschieden in München).

Sporting schon mit dem Rücken zur Wand  

Die Gäste aus Portugal haben sich die Rückkehr in die Champions League nach vier Jahren Abstinenz etwas anders vorgestellt. Gegen Ajax war der Klub aus Lissabon chancenlos und unterlag sogar mit 1:5. Daher herrscht schon nach dem ersten Spieltag ein gewisser Druck, will man erst zum zweiten Mal nach 2008/09 die Gruppenphase überstehen. Statistisch gesehen wird’s schwierig in Dortmund. Die bislang einzigen beiden Duelle 2016/17 gingen an den BVB. Außerdem konnte man in 13 Anläufen noch nie bei einem Bundesligisten gewinnen. Zwölf dieser Spiele gingen sogar verloren und auch in sieben der letzten acht Auswärtsspiele in der Königsklasse konnte Lissabon nichts Zählbares mitnehmen.

Dabei haben die Gäste aus Portugal durchaus Qualität. Ansonsten wäre das 1:5 gegen Ajax nicht erst die zweite Pleite in den vergangenen 31 Pflichtspielen gewesen. In dieser Saison steht die Statistik bei sechs Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage. Dabei blieb Sporting viermal ohne Gegentor. Noch dazu wurde erstmals seit sechs Jahren wieder der portugiesische Supercup gewonnen. Sollten die Gäste es jetzt schaffen, den Signal-Iduna-Park nicht als Verlierer zu verlassen, könnte es durchaus noch eine erfolgreiche Saison in Europa werden. Allerdings muss sich Sporting dazu deutlich steigern. Denn eine Leistung wie die zum Auftakt gegen Ajax reicht definitiv nicht für den BVB, gescheige denn für einen Platz im Achtelfinale.

Voraussichtliche Aufstellungen

Dortmund

Kobel

Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro

Witsel

Bellingham, Hazard, Dahoud

Moukoko, Malen

Sporting

Adan

Luis Neto, Coates, Feddal

Joao Palhinha, Matheus Nunes

Pedro Porro, Ruben Vinagre

Sarabia, Paulinho, Nuno Santos

Mein Tipp

Viel wird beim BVB darauf ankommen, ob Haaland wieder dabei sein wird. Doch auch ohne den Norweger sollte ein Sieg gegen den portugiesischen Meister möglich sein. Dann gehe ich aber nicht von vielen Toren aus. Vielmehr stelle ich mir eine recht enge Partie vor, die die Borussia mit 2:1 gewinnen wird. Hauptsache drei Punkte, um dann im entscheidenden dritten Spiel gegen Ajax die Tabellenführung zu verteidigen. Die schwache Bilanz von Sporting in Deutschland ist für mich ebenfalls ein Grund, an einen Heimsieg der Dortmunder zu glauben.
Champions League

Weitere Beiträge