Die Bayern erstmals in Salzburg

Die Bayern erstmals in Salzburg

Den FC Bayern führt die Europapokal-Reise am Dienstagabend nach Salzburg. Noch nie waren die Münchner in einem Pflichtspiel beim österreichischen Meister zu Gast. Die Rollen sind wieder einmal klar verteilt. Gelingt dem Titelverteidiger der dritte Sieg im dritten Gruppenspiel?

Der FC Bayern pflügt weiter durch die Champions League. Nach den Siegen gegen Atletico Madrid (4:0) und bei Lokomotive Moskau (2:1) geht es nun beim österreichischen Meister nach Salzburg weiter. Aufgrund der geografischen Nähe ist es fast schon ein Derby, doch die beiden Klubs stehen sich tatsächlich zum ersten Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Während die Münchner nur einen weiteren Schritt in Richtung Gruppensieg machen wollen, geht es für die Salzburger schon ums Überleben. Wieder eine einseitige Sache zu Gunsten des Titelverteidigers, oder können die Roten Bullen die Bayern tatsächlich ärgern? Anstoß ist um 21:00 Uhr in der Red-Bull-Arena.

Salzburg - Bayern im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21:00 Uhr bei Sky.

Daten und Fakten zum Spiel

Salzburg national top, international Flop?

Die Salzburger können das Kräftemessen mit den Bayern am Dienstagabend kaum erwarten. Mal wieder geht es gegen einen Titelverteidiger und die beste Mannschaft der Welt, der man noch nie in einem Pflichtspiel gegenüberstand. Der Zeitpunkt ist ideal. In der heimischen Liga hat RB noch kein Spiel verloren. Aus sechs Begegnungen holten sie die Maximalausbeute von 18 Punkten. Ganz im Stile der Bayern haben sie dabei auch 24 Tore erzielt und nur vier Gegentreffer zugelassen. Salzburg ist national einfach nicht aufzuhalten und bis zum 2:3 bei Atletico Madrid waren die Mozartstädter in sämtlichen Wettbewerben noch ungeschlagen. Mittlerweile sind es zehn Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage in zwölf Pflichtspielen. Das hört sich doch richtig gut an.

International dagegen hat Salzburg noch einiges gutzumachen. Zuletzt unterlag man knapp mit 2:3 bei Atletico. Davor das 2:2 gegen Lokomotive Moskau im eigenen Stadion. Das war nach einer 2:1-Führung deutlich zu wenig. Am Ende zwei wichtige Punkte, die die Österreicher im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale liegengelassen haben. Diese versucht man sich nun gegen die Bayern zurückzuholen. Eigentlich hat man keine Chance. Doch wer hat das schon in diesen Tagen gegen die Münchner? Daher wird man auch in Salzburg von Beginn an voll auf Sieg spielen. Das kündigte Trainer Jesse Marsch bereits an, wenngleich er großen Respekt vor dem Branchenprimus aus Deutschland zeigte:

Diese Mannschaft hat keine Schwäche, das ist die beste Mannschaft der Welt. Aber wir kommen mit unserer Stärke, wollen mutig spielen, mit unserer Leidenschaft. Wenn wir unseren Fußball spielen, haben wir eine Chance. Es ist eine unglaublich große Prüfung, aber wir sind bereit.

Fakten zum Spiel:

  • Salzburg hat national alle 10 Pflichtspiele gewonnen, international wartet RB noch auf den ersten Sieg (1 Unentschieden, 1 Niederlage).
  • Die Bayern haben ihre letzten 13 Spiele in der Champions League gewonnen.
  • Salzburg hat fünf von 14 Spielen gegen deutsche Klubs für sich entschieden.
  • Die Bayern keines ihrer sechs Spiele in der Champions League gegen österreichische Gegner verloren (4 Siege, 2 Unentschieden).
  • Bei Pflichtspielen der Salzburger fallen in dieser Saison im Schnitt mehr als 4 Tore.

Bayern will die perfekte Runde

Die Bayern können das Gastspiel in Salzburg wieder einmal ganz entspannt angehen. Mit sechs Punkten aus zwei Spielen liegt der Titelverteidiger an der Tabellenspitze der Gruppe A. Mit einem weiteren Sieg sollte der Einzug ins Achtelfinale schon fast klar sein. Nach 13 Champions-League-Siegen in Folge ist das Selbstvertrauen so groß, dass man in München sicherlich schon mit einem weiteren Erfolgserlebnis plant. Die große Stärke der Bayern ist dabei, dass sie keinen Gegner unterschätzen und mit dem nötigen Ernst an die Sache rangehen. Immer 100 Prozent, immer die Gier nach dem nächsten Erfolg. Das macht den deutschen Rekordmeister derzeit so stark und fast schon unbesiegbar.

Doch ganz so ist es dann auch wieder nicht. Bereits Lok Moskau brachte die Bayern am vergangenen Spieltag in arge Bedrängnis und hätte bei der 1:2-Heimpleite einen Punkt durchaus verdient gehabt. Auch die Kölner machten es den Bayern nicht leicht. Am Ende wars ebenfalls ein 2:1. Arbeitssiege, wie man im Fußball so schön sagt. Die gehören eben auch dazu. Am Dienstag soll das wieder etwas souveräner ablaufen. So wie zum Auftakt beim 4:0 gegen Atletico. An einem guten Tag werden sich die Bayern von den Salzburgern nicht aufhalten lassen. Mal sehen, wie die Münchner am Dienstag so drauf sind. Trainer Hansi Flick rechnet jedenfalls mit einer schweren Aufgabe:

Über Jahre hinweg macht man es dort hervorragend. Man hat junge talentierte Spieler, eine moderne Spielidee, versucht, den direkten Weg zum Tor zu finden. Es wird top Arbeit geleistet. Es wird morgen ein spannendes Spiel.

Voraussichtliche Aufstellungen

Salzburg

Stankovic

Kristensen, Ramalho, Wöber, Ulmer

Camara, Junuzovic

Mwepu, Berisha, Szoboszlai

Koita

Bayern

Neuer

Pavard, Boateng, Alaba, Hernandez

Kimmich, Tolisso

Gnabry, Müller, Coman

Lewandowski

Mein Tipp

Bei den Salzburgern fällt mit Patson Daka der Toptorjäger (12 Tore in 11 Spielen) aus. Das ist für die Gastgeber ein herber Schlag und nur ganz schwer zu kompensieren. Die Bayern eilen dagegen schon wieder von Sieg zu Sieg. Ich sehe nicht wirklich eine Chance für den österreichischen Meister. Vielmehr rechne ich mit einer klaren Sache für die Münchner. Ich tippe auf ein 3:1 und 4 oder mehr Tore im Spiel.
UEFA Champions League

Weitere Beiträge