Meppen – Köln: Neue Kraft nach der Pause?

Meppen – Köln: Neue Kraft nach der Pause?

Mit dem Spiel zwischen Meppen und Viktoria Köln endet der 12. Spieltag der 3. Liga. Beide Klubs wollen in die Erfolgsspur zurückfinden. Die Meppener haben drei der letzten vier Spiele verloren, Viktoria wartet seit drei Begegnungen auf ein Erfolgserlebnis. Wer landet den Befreiungsschlag?

Für Meppen und Viktoria Köln kam die Länderspielpause diesmal genau zur rechten Zeit. Die Formkurve beider Klubs zeigt derzeit nicht gerade nach oben. Meppen nutzte die spielfreie Zeit für ein Testspiel gegen die U21 des 1. FC Köln. Das konnte man sogar mit 3:0 gewinnen. Viktoria hatte denselben Platz, verlor aber mit 0:6 gegen die Profis des Stadtrivalen. Wer hat die meisten Lehren aus diesen Testkicks gezogen? Am Montagabend kommt es zum ersten Pflichtspielduell überhaupt. Anstoß ist um 19:00 Uhr in der Hänsch-Arena in Meppen.

Meppen - Viktoria im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 19:00 Uhr bei Magenta TV.

Meppen setzt auf Offensive

Die Meppener waren mal nah dran an den Aufstiegsrängen, doch nach drei Niederlagen aus den letzten vier Spielen muss man sich bei den Emsländern mittlerweile zwangsweise nach unten orientieren in der Tabelle. An den überzeugenden Sieg in Duisburg (3:1) konnte die Mannschaft von Trainer Christian Neidhard nicht anknüpfen. Durch das 1:2 in Rostock und nach den Spielen der Konkurrenz reicht es derzeit nur noch zum 14. Platz. Zwei Punkte Vorsprung zu den Abstiegsrängen. Langsam muss der SVM mal wieder liefern.

Zumindest kann sich Neidhard nach wie vor auf seine Offensive verlassen. Meppen ist neben Magdeburg der einzige Klub in der unteren Tabellenhälfte, der sogar ein positives Torverhältnis vorweisen kann. 21 erzielte Treffer. Das können nur die Top-Teams aus Duisburg (27) und Halle (25) sowie Ingolstadt und der kommende Gegner als Köln (jeweils 22) überbieten. Die Hoffnungen diesmal ruhen auf Rene Guder, der im Test gegen die U21 des Effzeh alle drei Tore beim 3:0 erzielte. Zudem kehrt nun auch Kapitän Thilo Leugers in den Kader zurück. Die Ausgangslage klingt also ziemlich vielversprechend. Bisher sind die Meppener nicht gerade als Heim-Macht bekannt. Von fünf Spielen wurden nur zwei gewonnen und drei verloren. Ein guter Zeitpunkt also, um sich gegen Viktoria aus dem Keller zu schließen?

Fakten zum Spiel:

  • Bei allen vier Saisonsiegen hat Meppen 3 oder mehr Tore erzielt.
  • Meppen hat drei der letzten vier Spiele verloren.
  • Viktoria ist mit 14 Treffen auswärts das offensivstärkste Team der Liga.
  • Die Kölner haben nur eines von fünf Gastspielen in dieser Saison verloren.
  • Meppen hat im eigenen Stadion drei von sechs Spielen verloren.

Köln auswärts richtig stark

Bei den Gästen aus der Domstadt kann man mit der bisherigen Saison eigentlich völlig zufrieden sein. Als Aufsteiger rangiert Viktoria nach wie vor auf dem starken neunten Platz. Sollte jetzt endlich mal wieder ein Sieg gelingen, würde man bis auf einen Zähler an die drittplatzierten Duisburger heranrücken. Nach drei sieglosen Spielen in Folge müssen auch die Kölner langsam wieder den Schalter umlegen. Ob das 0:6 im Testspiel gegen den Effzeh wirklich zum Selbstvertrauen beigetragen hat, darf dann aber doch bezweifelt werden.

Immerhin konnte Trainer Pavel Dotchev so seinen zuletzt angeschlagenen Spielern wieder etwas Spielpraxis verschaffen. Fest steht aber auch, dass eine derartige Leistung am Montagabend in Meppen nicht reichen wird. Vor allem in der Defensive offenbarten die Kölner wieder einmal Defizite. Das war auch zuletzt in der Liga so. Erst vier Gegentore gegen Zwickau (0:4), dann noch zwei gegen Mannheim (2:2). Hätte man die Saison nicht so stark begonnen, könnte man fast schon von Krise sprechen. Doch Viktoria ist eben immer noch ein Aufsteiger. Daher sieht man die Dinge natürlich etwas anders. Drei Punkte gegen den SVM, und die Welt in der Domstadt ist wieder in Ordnung. Auswärts kann sich die Bilanz von Viktoria mit drei Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage immer noch sehenlassen.

Statistiken

SV Meppen

Viktoria Köln

Voraussichtliche Aufstellungen

Meppen

Domaschke

Ballmert, Puttkammer, Komenda, Amin

El-Helwe, Evseev, Kleinsorge, Egerer, Guder

Undav

Viktoria

Mesenhöler

Funke, Holthaus, Dietz, Gottschling

Handle, Koronkiewicz, Wunderlich, Klefisch, Holzweiler

Bunjaku

Mein Tipp

Meppen ist schwer einzuschätzen, mal richtig stark, dann wieder völlig neben der Spur. Köln hingegen konnte mich auswärts durchaus überzeugen. Ich denke, dass es in diesem Spiel keinen Favoriten gibt und man sich daher auf ein Unentschieden einigen kann. Ich tippe außerdem auf einige Tore. Als Ergebnis ein 2:2 und 4 Treffer oder mehr im Spiel .
3. Liga

Weitere Beiträge