Kosten die Bayern den Löwen den Aufstieg?

Kosten die Bayern den Löwen den Aufstieg?

Durch den 2:1-Erfolg gegen Halle hat der TSV 1860 München nach wie vor die Chance auf die Rückkehr in die 2. Bundesliga. Dazu müssen die Löwen aber zwingend im Stadtderby bei Bayern München II nachlegen. Das Scheitern gegen die Roten wäre für den Traditionsklub aus Giesing der Super-Gau.

Der TSV 1860 München könnte nach drei Jahren Abstinenz wieder in die 2. Bundesliga zurückkehren. So eng, wie es in dieser Saison in der 3. Liga zur Sache geht, ist nach 34 Spieltagen auch auf Rang acht noch alles möglich. Der Rückstand zur Tabellenspitze beträgt nur sechs Punkte. Dort rangiert derzeit ausgerechnet der Stadtrivale vom FC Bayern, die Tormaschine der Liga. Um oben dranzubleiben, brauchen die Löwen unbedingt einen weiteren Sieg. Die Gastgeber haben nichts zu verlieren. Aufstiegen können die kleinen Bayern sowieso nicht. Völlig klar also, dass der Druck ganz auf dem TSV 1860 lastet. Anstoß ist am Mittwoch um 20:30 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße.

Bayern München II - TSV 1860 München im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei Magenta Sport.

Daten und Fakten zum Spiel

Bayern II seit dem Re-Start ungeschlagen

Die Bayern sind nicht nur in der Bundesliga ein Phänomen. Als Aufsteiger ist die zweite Garnitur des Rekordmeisters bis an die Spitze der 3. Liga geklettert. Man kann zwar nicht aufsteigen, dennoch wäre der Titelgewinn noch ein weiterer Grund zum Feiern an der Säbener Straße. Dabei sah es zwischenzeitlich gar nicht danach aus. Nach dem 21. Spieltag lagen die Münchner noch auf dem 15. Tabellenplatz. Seitdem liest sich die Bilanz geradezu herausragend. Zehn Siege, zwei Unentschieden und nur noch eine Niederlage. Zusammen mit Braunschweig sind die kleinen Bayern die beste Mannschaft seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs.

Das hat auch mit den Leistungen im Grünwalder Stadion zu tun. In der ursprünglichen Löwen-Heimat holte Bayern II schon 33 Punkte. Nur der MSV Duisburg (35) war daheim noch erfolgreicher. Selbst der TSV 1860 kann da nicht mithalten. Die Löwen kommen auf 30 Punkte in der Grünwalder Arena. Rechnet man das 1:1 aus dem Hinspiel hinzu, hätten die Bayern sogar 34 Zähler in 17 Spielen geholt. Das ist schon eine klare Ansage und macht die U23 des Rekordmeisters zum Favoriten im Stadtderby.

Fakten zum Spiel:

  • Bayern II ist mit 36 Punkten aus 15 Spielen die stärkste Mannschaft der Rückrunde.
  • Bayern II hat nur eines dieser 15 Spiele verloren und ist seit neun Spielen ungeschlagen.
  • Der TSV 1860 München war 16 Spiele lang ungeschlagen. Zuletzt setzte es jedoch drei Niederlagen in den letzten fünf Begegnungen.
  • Die Löwen haben in den letzten sieben Spielen immer mindestens ein Gegentor kassiert.
  • Die Löwen konnten in der Liga noch nie gegen Bayern II gewinnen (1 Unentschieden, 2 Niederlagen).

Löwen zuletzt mit kleinem Durchhänger

Wo würde der TSV 1860 stehen, wäre er in der Hinrunde schon so aufgetreten, wie das in der Rückrunde der Fall ist. In der ersten Halbserie haben die Münchner 26 Punkte gesammelt. So viele sind es jetzt schon und es sind noch vier Begegnungen bis zum Saisonende zu absolvieren. Zwischenzeitlich blieben die Löwen 15 Spiele in Folge lang ungeschlagen. Dann folgte das 1:2 im Heimspiel gegen die Würzburger Kickers. Seitdem ist ein kleiner Bruch drin in der Truppe von Michael Köllner.  Auch das darauffolgende Heimspiel gegen Rostock (0:1) ging daneben. Und dann noch ein 0:2 bei Viktoria Köln. Drei Niederlagen binnen zehn Tagen haben den Löwen wichtige Punkte gekostet. Jetzt hat man mit dem 2:1 zuletzt gegen Halle die passende Reaktion gezeigt. Sollte man aber im Derby nichts Zählbares mitnehmen, muss man sich wohl endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschieden.

Ganz wichtig wird gegen die Bayern eine stabile Defensive sein. Die Roten stellen mit 70 Toren das treffsicherste Team der Liga. Die Löwen haben in den letzten sieben Ligaspielen immer mindestens ein Gegentor zu gelassen. Tore auf beiden Seiten wären daher sicherlich keine Überraschung. Auch bei den Löwen weiß man, dass für einen Punktgewinn am Mittwoch alles passen muss. Schließlich sind die Bayern seit neun Spielen ungeschlagen (7 Siege, 2 Unentschieden). Aus Sicht der Blauen höchste Zeit, diese Serie zu beenden und einen weiteren Schritt in Richtung 2. Bundesliga zu machen. Innenverteidiger Dennis Erdmann brachte es auf den Punkt:

So lange es rechnerisch noch möglich ist, lassen wir keine Luft ran. Im Fußball ist schon viel passiert. Die vorne müssen auch erst mal punkten. Wir müssen die vier Spiele, davon drei Derbys, gewinnen. Abgerechnet wird erst am Schluss. Gegen die Bayern ist kein Spiel wie jedes andere. Es geht ums Prestige. Wir werden alles tun, um eine gute Mannschaft zu schlagen.

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Bayern II

Hoffmann

Yilmaz, Feldhahn, Richards, Köhn

Kern

Stiller, Singh

Jeong, Wriedt, Batista Meier

TSV 1860 München

Hiller

Paul, Wein, Berzel, Steinhart

Rieder, Dressel

Niemann, Bekiroglu

Mölders, Lex

Mein Tipp

In einem Derby will man sich natürlich keine Blöße geben und unbedingt gewinnen. Einziges Problem dabei: Die Bayern müssen das nicht unbedingt. Die Löwen schon, wollen sie noch um den Aufstieg mitreden. Das kann natürlich auch hemmen und am Ende den Unterschied ausmachen. In der Hinrunde hat es für die Sechzger zu einem Punkt gereicht. Mehr rechne ich dem TSV 1860 auch diesmal nicht aus. Ich will es wieder mit einem 1:1 und unter 2,5 Toren im Spiel versuchen.
3. Liga

Weitere Beiträge