Stuttgart – Hannover: Absteiger unter sich

Stuttgart – Hannover: Absteiger unter sich

Die neue Zweitliga-Saison beginnt mit einem echten Kracher. Am Freitagabend stehen sich die beiden Absteiger VfB Stuttgart und Hannover 96 gegenüber. Für beide Klubs gibt es nur ein Ziel: Die sofortige Rückkehr in die Bundesliga. Wer erwischt den besseren Start in die neue Spielzeit?

Nach der 3. Liga geht es auch in der 2. Bundesliga wieder los. Die 46. Spielzeit im Unterhaus beginnt am Freitagabend mit dem Topspiel zwischen Stuttgart und Hannover. In der letzten Saison duellierten sich die beiden Klubs noch in der Bundesliga. Der VfB konnte das Heimspiel gegen 96 mit 5:1 gewinnen. Gebracht hat es nichts. Wie vor drei Jahren stiegen die beiden Klubs zusammen ab. Anschließend endeten die einzigen beiden Zweitliga-Vergleiche mit zwei Siegen für Hannover. Es könnte also ein offenes Spiel werden. Auf beiden Seiten sitzen neue Trainer auf der Bank. Auch an den Kadern hat sich einiges geändert. Doch während man in Stuttgart nach einer ordentlichen Vorbereitung zuversichtlich ist, hat man in Hannover doch noch einige Sorgen. Anstoß ist um 20:30 Uhr in der Mercedes-Benz-Arena.

Stuttgart - Hannover im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei Sky.

Stuttgart der Top-Favorit auf die Meisterschaft VfB Stuttgart 3,5

Die letzte Saison lief für den VfB Stuttgart desolat. Nach der schwachen Hinrunde gelangen in der kompletten Rückrunde nur noch drei Siege. Dass es am Ende zur Relegation reichte, lag nur daran, dass Hannover und Nürnberg tatsächlich noch viel schlechter waren. Aber es half alles nichts. In den Entscheidungsspielen gegen Union Berlin hat es die Schwaben ein weiteres Mal erwischt. Wie vor drei Jahren musste man den bitteren Gang in die 2. Bundesliga antreten. Damals war es ein kurzes Gastspiel im Unterhaus. Nach nur einer Saison ging es als Meister wieder nach oben. Dieses Ziel hat man auch diesmal. Dafür hat man einige Hebel in Bewegung gesetzt.

Mit Tim Walter kam ein neuer Trainer. Außerdem wurden zehn neue Spieler für die Mission Wiederaufstieg verpflichtet. Was Walter so in der Vorbereitung gesehen hat, hat ihm gefallen. Der Klub befindet sich zwar immer noch in der Entwicklungsphase, sei aber bestens gerüstet für die anstehende Saison. Und eben auch für Hannover. Gegen die hat man in der 2. Bundesliga ja noch eine Rechnung offen. Aber man hat immer noch einen Mario Gomez in den eigenen Reihen. Der Ex-Nationalspieler hat in 18 Duellen mit Hannover zwölfmal eingenetzt. Ob der Routinier in der Startelf stehen wird, wollte Walter nicht verraten. Seine Ansage war jedoch deutlich:

Wir wollen überzeugt und mutig auftreten und ein geiles Spiel abliefern. Die Jungs sind fit, wir können laufen und arbeiten – und das müssen wir auch. Die Zuschauer werden uns pushen und mit der überragenden Stimmung im Stadion antreiben, das wird uns zusätzlich beflügeln.

Fakten zum Spiel:

  • Hannover hat nur eines der letzten acht Spiele gegen Stuttgart verloren.
  • Nur 4 der 66 Pflichtspielduelle endeten ohne Tore. Im Schnitt fallen 3,1 Treffer pro Spiel.
  • In 9 der letzten zehn Spiele fielen Tore auf beiden Seiten.
  • In 33 Duellen in Stuttgart gab es lediglich zwei Unentschieden.
  • Letzte Saison hat Hannover nicht ein Auswärtsspiel gewinnen können.

Hannover mit vielen Baustellen

Bei 96 verlief die Saison 2018/19 noch viel schlimmer als in Stuttgart. Andre Breitenreiter wurde kurz nach der Winterpause durch Thomas Doll ersetzt, doch der Trainerwechsel wird wohl als einer der erfolglosesten in die Bundesliga-Geschichte eingehen. Zudem musste Sportdirektor Horst Heldt gehen. Jetzt setzt man wieder alles auf Anfang und vertraut dabei einem alten Bekannten. Mirko Slomka soll Hannover wieder nach oben führen. Schon 2010 bis 2013 betreute er die Niedersachsen. Damals spielte Hannover noch im Europapokal. Das waren noch Zeiten.

Slomka erinnert sich sicher gerne zurück, aber jetzt zählt erst mal die Rückkehr in die Bundesliga. Zwar ist der 51-Jährige von seiner Mannschaft überzeugt, doch in der Defensive sieht Slomka noch Nachholbedarf. So wie es an Personal derzeit ausschaut, hätte man keine Chance, um in der Tabelle oben mitzuspielen. Um neue Abwehrspieler zu holen, muss der Klub allerdings verkaufen. Das Geld ist knapp in Hannover und die Baustellen im Kader immer noch nicht abgearbeitet. Sollte man in Stuttgart klar verlieren, wäre das zwar ärgerlich, würde Slomka jedoch bestätigen. Zwar hat sich 96 schon einige Spieler mit Qualität geholt, stärker als vergangene Saison ist der Kader aber sicher nicht. Und da hat man mit 1:5 beim VfB verloren. Es war eine von zwölf Auswärtspleiten in 17 Spielen. Die anderen fünf wurden ebenfalls nicht gewonnen. Höchste Zeit, das zu ändern. Slomka erwartet ein gutes Spiel:

Wir sind stolz, gleich zum Auftakt spielen zu dürfen und dann gleich ein Spitzenspiel. Das zeigt, dass wir ein großer Klub sind.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

VfB Stuttgart

Hannover 96

Letzte 5 Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Stuttgart – Hannover5:1Bundesliga 18/19
Hannover – Stuttgart3:1Bundesliga 18/19
Stuttgart – Hannover1:1Bundesliga 17/18
Hannover – Stuttgart1:1Bundesliga 17/18
Hannover – Stuttgart1:02. Bundesliga 16/17

Bilanz

Der VfB und 96 im direkten Vergleich in allen Wettbewerben:

Spiele gesamt
Siege VfB: 29
Remis: 13
Siege Hannover: 24

Voraussichtliche Aufstellungen

Stuttgart

Kobel

Kempf, Badstuber, Stenzel, Sosa

Ascacibar, Mangala, Castro

Akolo, Didavi

Gomez

Hannover

Zieler

Anton, Ostrzolek, Elez, Korb

Walaca, Maina, Haraguchi, Bakalorz

Weydandt, Duksch

Mein Tipp

Stuttgart ist für mich nicht nur im Titelkampf, sondern auch in diesem Topspiel der große Favorit. Ich sehe bei Hannover noch zu viele Baustellen. Außerdem war die vergangene Saison einfach zu schlecht. Ich tippe daher auf einen klaren Heimsieg für den VfB mit 0:1-Handicap und als Ergebnis ein 3:1.

Weitere Beiträge