Heidenheim im Verfolgerduell gegen Düsseldorf

Heidenheim im Verfolgerduell gegen Düsseldorf

Die 2. Bundesliga geht in den 7. Spieltag und beginnt gleich mit einem echten Kracher. Der 1. FC Heidenheim empfängt am Freitagabend Fortuna Düsseldorf zum Duell Vierter gegen Fünfter. Nach Punkten liegen beide gleichauf. Dem Sieger winkt für einen Tag der Platz an der Spitze.

Die 2. Bundesliga ist nach sechs Spieltagen wieder mal hochspannend. Zwischen Paderborn auf Platz eins und Hannover 96 auf Rang neun liegen gerade mal drei Punkte. Da kann an diesem Wochenende wieder einiges passieren. Mittendrin befinden sich gleichauf mit elf Zählern der 1. FC Heidenheim und Fortuna Düsseldorf. Beide haben drei Spiele gewonnen, zweimal unentschieden gespielt und erst einmal verloren. Der FCH hat nur das um einen Treffer bessere Torverhältnis. Am Freitagabend kommt es in der Voith-Arena zum direkten Duell. Statistisch gesehen gibt es einen Sieger. Keine der bisherigen sechs Begegnungen in Heidenheim endeten mit einem Unentschieden. Anstoß ist um 18:30 Uhr.

Eintracht – Lazio im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:30 Uhr bei Sky.

Heidenheim mit Heimpower zum Sieg?

Die Heidenheimer belegen nach sechs Spieltagen den ordentlichen vierten Tabellenplatz. Umso erfolgreicher kann man dies einstufen, wenn man die bisherigen Gegner betrachtet. Unter anderem waren das Hamburg (0:1), Nürnberg (3:0), Bielefeld (1:1) und Darmstadt (2:2). Alles Klubs, die in dieser Saison um den Aufstieg mitreden wollen. Dass die Heidenheimer nur einmal in Hamburg verloren haben, spricht für ihre Qualität. Zudem hat der FCH schon vier Auswärtsspiele absolviert und damit mehr als jeder andere Klub im Unterhaus. Unter diesen Umständen ist der Saisonstart geradezu richtig stark verlaufen. Jetzt gastiert mit der Fortuna ein Gegner in der Voith-Arena, gegen den man in der vergangenen Saison daheim mit 1:3 verloren hat. Es war die zweite Pleite im sechsten Heimspiel gegen die Düsseldorfer. Die restlichen Begegnungen wurden gewonnen. Jetzt will man den Fans gegen die Rheinländer das nächste Erfolgserlebnis liefern.

Statistisch gesehen sind die Heidenheimer gegen die Fortuna mit sechs Siegen bei zwei Unentschieden und vier Niederlagen knapp im Vorteil. Dabei blieben die Baden-Württemberger fünfmal ohne Gegentor. Eine solide Defensive könnte auch diesmal wieder der Schlüssel zum Erfolg sein. Bei allen drei Siegen inklusive dem Erfolg im Pokal in Illertissen stand hinten die Null. Hat der FCH und der Gegner getroffen, gab’s ein Remis und beim einzigen Spiel ohne eigenen Treffer haben die Heidenheimer verloren. Zur Beruhigung für die Fans: Ohne eigenes Tor blieb der FCH im eigenen Stadion gegen die Fortuna noch nie. Trotzdem wird’s schwer. Das weiß Trainer Frank Schmidt nur zu gut:

Düsseldorf ist eine Mannschaft, die vorne zu erwarten ist und natürlich auch über große Qualität verfügt. Deswegen haben sie nach sechs Spieltagen, so wie auch wir, elf Punkte. Demnach ist es ein absolutes Duell auf Augenhöhe. Wie so oft in der 2. Bundesliga wird ein enges Spiel zu erwarten sein. Die Tagesform, der letzte Wille und die letzten Schritte werden entscheidend sein, um das Spiel am Ende zu ziehen.

Fakten zum Spiel:

  • Heidenheim und Düsseldorf trennten sich in der Voith-Arena noch nie unentschieden (4 Siege FCH, 2 Siege Fortuna).
  • Beide haben 11 Punkte und 3 Siege auf dem Konto und beide Klubs sind seit 3 Spielen ungeschlagen.
  • Heidenheim durfte erst 2 Mal im eigenen Stadion ran, blieb dabei jedoch ungeschlagen (1 Sieg, 1 Unentschieden).
  • Der FCH hat in 5 der 12 Spiele gegen Düsseldorf kein Gegentor kassiert.
  • Letzte Saison gab es jeweils einen Auswärtssieg in diesem Duell.

Düsseldorf darf wieder träumen

Seitdem Daniel Thioune die Düsseldorfer übernommen hat, geht es bei der Fortuna wieder steil nach oben. Thioune hat den Klub letzte Saison erstmals am 22. Spieltag gegen den FC Schalke betreut. Da lag die Fortuna auf Rang 16 und mittendrin im Abstiegskampf. Am Ende wurde es noch der zehnte Platz und die Düsseldorfer haben nur noch ein Spiel verloren. Dass man jetzt auf dem fünften Platz steht, gleich auf mit dem FCH, kommt daher nicht überraschend. Selbst FCH-Trainer Frank Schmidt hat den Düsseldorfern das Prädikat Spitzenklub verpasst. Dabei ist die Auswärtsbilanz sogar noch ausbaufähig. Nur zum Auftakt in Magdeburg (2:1) konnte die Fortuna drei Punkte mitnehmen. In Sandhausen (0:1) setzte es die einzige Saisonpleite und zuletzt kam man bei Aufsteiger Braunschweig ebenfalls nicht über ein 2:2 hinaus.

Es wäre also langsam mal wieder Zeit, für den nächsten Auswärtssieg. So wie in der vergangenen Saison, als die Fortuna mit 3:1 in Heidenheim gewinnen konnte. Thioune saß damals schon auf der Bank. Es war zwei Spieltage vor dem Saisonende gleichzeitig der Klassenerhalt für die Rheinländer. Sollte er jetzt einen Sieg nachlegen, wären die Düsseldorfer zumindest für einen Tag die Nummer eins der 2. Bundesliga. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass die Gegner bis auf Paderborn (2:1) und Fürth (2:2) eher aus den unteren Tabellenregionen kamen. Trotzdem, die Düsseldorfer sind wieder da und das wollen sie jetzt in Heidenheim einmal mehr bestätigen. Ein echtes Topspiel eben.

Voraussichtliche Aufstellungen

Heidenheim

Müller

Busch, Mainka, Maloney, Föhrenbach

Schöppner

Sessa, Thomalla, Beck, Beste

Kleindienst

Düsseldorf

Kastenmeier

Zimmermann, Hoffmann, de Wijs, Gavory

Hendrix, Sobottka

Klaus, Appelkamp

Ginczek, Kownacki

Mein Tipp

Düsseldorf wird für Heidenheim kein Selbstläufer. Das zeigt der Blick auf die Tabelle und das letzte Duell in der vergangenen Saison. Dennoch schätze ich den FCH zum jetzigen Zeitpunkt etwas stärker ein und im eigenen Stadion sehe ich einen gewissen Vorteil. Daher will ich es mit einem Heimsieg versuchen. Und weil der FCH bei seinen Siegen bislang noch kein Gegentor kassiert hat, mit einem 2:0 und 2-3 Treffer</b< im Spiel.
2. Bundesliga

Weitere Beiträge