Hannover gegen Kiel aus dem Keller?

Hannover gegen Kiel aus dem Keller?

Mit dem Spiel zwischen Hannover 96 und Holstein Kiel endet am Montagabend der 24. Spieltag der 2. Bundesliga. Die Gastgeber aus Niedersachsen können mit einem Sieg bis auf den zwölften Platz der Tabelle klettern. Die Vorzeichen stehen gut. Keines der letzten sechs Duelle mit den Störchen wurde verloren.

Hannover 96 steckt als Aufsteiger nach wie vor mittendrin im Abstiegskampf in der 2. Bundesliga. Mit lediglich 26 Punkten beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz nur zwei Zähler. Vor allem im eigenen Stadion tun sich die Niedersachsen nach wie vor schwer. Gegen Kiel soll nun der zweite Heimsieg in dieser Saison gelingen. Sicherlich nicht unmöglich. Die Störche sind seit sechs Duellen mit Hannover sieglos. Der letzte Erfolg beim kommenden Gegner liegt mittlerweile sogar schon 58 Jahre zurück. Beide haben am vergangenen Spieltag gegen einen Aufstiegskandidaten verloren. Wer zeigt nun die passende Reaktion? Anstoß ist um 20:30 Uhr in der HDI Arena.

Hannover - Kiel im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei Sky.

Hannover mit leichtem Aufwärtstrend

Hannovers Saison ist nach wie vor enttäuschend. Daran hat auch der Trainerwechsel von Mirko Slomka zu Kenan Kocak nichts geändert. Ein kleiner Aufwärtstrend ist unter dem 39-Jährigen dennoch erkennbar. Hannover zeigte sich in den vergangenen Spielen klar verbessert. In Fürth gelang ein ganz wichtiges 3:1. Danach folgte ein 1:1 gegen den HSV und am vergangenen Wochenende ein unglückliches 0:1 in Bielefeld. Gegen den HSV und beim Tabellenführer wäre sogar mehr drin gewesen, doch am Ende brachte sich 96 durch mangelnde Chancenverwertung und späte Gegentreffer wieder einmal selbst um den Ertrag der harten Arbeit. Und so fällt auch die Bilanz unter Kocak entsprechend durchwachsen aus. Von den vergangenen sieben Spielen wurde nur eines gewonnen.

Damit soll jetzt Schluss sein. Gegen Kiel will man an die ordentlichen Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen und endlich mal die vollen drei Punkte mitnehmen. Zudem soll die schwache Heimbilanz aufgebessert werden. In elf Spielen in der HDI Arena reichte es nur zu einem Sieg und zehn Punkten. Immerhin stimmt die Bilanz gegen die Störche. Die letzten drei Duelle mit Kiel wurden gewonnen, seit sechs Begegnungen ist Hannover ungeschlagen und die letzte Heimpleite liegt sogar schon 58 Jahre zurück. Dumm nur, dass Kiel mit 20 Zählern aus zwölf Spielen das zweitbeste Auswärtsteam der Liga stellt und sieben Punkte mehr gesammelt hat als 96. Entsprechend schwierig schätzt Kocak das direkte Duell am Montagabend ein:

Die Tabelle lügt nicht, die Mannschaft steht nicht umsonst da oben. Sie haben eine gute Qualität, gute individuelle Spieler. Wir müssen versuchen, unsere DNA auf den Platz zu bringen und wollen da am Montagabend den nächsten Schritt gehen.

Fakten zum Spiel:

  • Hannover hat erst eines von elf Heimspielen gewonnen (7 Unentschieden, 3 Niederlagen).
  • Kiel stellt mit 20 Punkten hinter Bielefeld (27) das zweitbeste Auswärtsteam der Liga.
  • Hannover hat die letzten drei Vergleiche mit Kiel gewonnen und keines der letzten sechs Duelle verloren (3 Siege, 3 Unentschieden).
  • Der letzte Sieg in Hannover gelang den Störchen in der Liga im Januar 1962.
  • Das Hinspiel in Kiel hat 96 mit 2:1 gewonnen.

Kiel winkt Platz fünf

Die Kieler haben vergangene Saison um den Aufstieg mitgespielt und es sogar bis in die Relegation geschafft. Dieses Ziel muss man auch in dieser Spielzeit noch lange nicht abschreiben. Zwar belegen die Gäste von der Ostsee derzeit nur den achten Tabellenplatz, doch mit einem Sieg würde man wieder bis auf Rang fünf klettern und den Rückstand zu den drittplatzierten Hamburgern auf fünf Punkte verringern. Genau das wird das Ziel am Montagabend sein. Von der Niederlage gegen Heidenheim (0:1) will man sich nicht aus der Bahn werfen lassen. Immerhin blieb man davor in sechs Ligaspielen ungeschlagen.

Auswärts treten die Störche ohnehin souverän auf. Da kann man gegen die heimschwachen Hannoveraner schon mal auf drei Punkte hoffen. Fraglich ist nur, wie Trainer Ole Werner den Ausfall von Torjäger Janni Serra kompensieren will. Der U21-Nationalspieler hat in dieser Saison schon siebenmal eingenetzt. Gegen Heidenheim zog er sich einen Muskelfaserriss zu. Für Werner aber noch lange kein Grund, etwas an seinem System zu ändern. Der Trainer ist weiter von der Stärke seiner Mannschaft überzeugt:

Wir stehen für eine gewisse Art von Fußball, die wir nicht verändern wollen. Die Jungs merken, dass der grundlegende Ansatz, Fußball zu spielen, funktioniert. Wir setzen auf unsere Stärken und wollen diese weiterhin verbessern.

Voraussichtliche Aufstellungen

Hannover

Zieler

Elez, Hübers, Anton

Jung, Horn

Kaiser, Bakalorz

Maina, Muslija

Teuchert

Kiel

Gelios

Todorovic, Wahl, Thesker, van den Bergh

Ignjovski

Mühling, Özcan

Iyoha, Lee, Reese

Mein Tipp

Hannover steht in dieser Partie weit mehr unter Druck. Doch ob man deswegen gegen Kiel die drei Punkte mitnimmt? Die Störche sind trotz der 0:1-Pleite gegen Heidenheim richtig gut drauf und werden sich für das 1:2 aus dem Hinspiel revanchieren wollen. Ich tippe diesmal auf ein Unentschieden mit wenigen Toren. Ich lege mich auf ein 1:1 und 2-3 Tore im Spiel fest.
2. Bundesliga

Weitere Beiträge