Aue – Dresden: Dynamo immer noch sieglos

Aue – Dresden: Dynamo immer noch sieglos

Mit dem Sachsen-Derby zwischen Erzgebirge Aue und Dynamo Dresden endet am Montagabend der 27. Spieltag der 2. Bundesliga. Für Aue geht es um Wiedergutmachung nach dem 1:5 in Kiel. Dresden wartet noch auf den ersten Sieg im neuen Jahr. Jetzt wäre doch ein guter Zeitpunkt. Für Dynamo ist der Klassenerhalt noch lange nicht gerettet.

Zur Winterpause lag Dynamo Dresden in der Tabelle der 2. Bundesliga noch drei Punkte vor Erzgebirge Aue. Mittlerweile sieht die Lage etwas anders aus. Die Veilchen sind schon um vier Zähler vorbeigezogen und brauchen sich um den Abstieg wohl keine Sorgen mehr machen. Anders sieht es da bei Dynamo aus. Die Gäste haben nur noch vier Punkte Vorsprung zum Relegationsplatz. Das passiert, wenn man im neuen Jahr noch kein Spiel gewinnen konnte. Vielleicht klappt es ja diesmal im Sachsen-Derby. Anstoß ist am Montagabend um 20:30 Uhr im Erzgebirgsstadion.

Aue - Dresden im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei Sky.

Aue hofft auf Testroet

Die Gastgeber aus Aue können mit der bisherigen Rückrunde ganz zufrieden sein. 13 Punkte aus neun Spielen sind eine recht solide Ausbeute. Sollte man nun auch gegen Dresden gewinnen, wäre man eines der sechs besten Rückrundenteams der Liga. Und noch dazu winkt ein einstelliger Tabellenplatz. Das sollte noch einmal zusätzliche Motivation für das brisante Derby am Montagabend bringen. Gegen Dresden hat man ja noch was gutzumachen. Das 1:1 aus der Hinrunde war das vierte Spiel gegen Dynamo in Folge ohne Sieg. Letztmals drei Punkte holte der FCE im September 2016. Der letzte Heimsieg liegt nun sogar schon fast fünf Jahre zurück. Eine viel zu lange Zeit aus Sicht der Erzgebirger.

Kann man an diesem Montag ja ändern. Immerhin hat man mit dem Ex-Dresdner Pascal Testroet einen echten Knipser in den eigenen Reihen. Der Angreifer hat in dieser Saison schon 13 Mal getroffen. Nur noch zwei Buden fehlen ihm zum Vereinsrekord von Jakub Sylvestr. Gegen Dresden zu treffen wäre für Testroet sicherlich ein ganz besonderes Schmankerl. Springt dann noch ein Sieg heraus, wäre es auch die passende Antwort auf das 1:5 zuletzt gegen Kiel. Da sahen die Veilchen alles andere als gut aus.

Diesmal haben die Gastgeber allerdings mit erheblichen Verletzungssorgen in der Defensive zu kämpfen. Mit Malcom Cacutalua, Dennis Kempe und Steve Breitkreuz fallen drei Abwehrspieler aus. Trainer Daniel Meyer geht trotzdem von einem ordentlichen Spiel seiner Mannschaft aus:

Wir sind heiß nach der langen Pause, werden ein packendes Derby liefern.

Fiel soll es bei Dresden richten

In Dresden wird man nicht weniger heiß auf das Duell mit den Erzgebirgern sein. Für Dynamo eigentlich ein perfekter Zeitpunkt, die schwache Serie in der Rückrunde endlich zu beenden. Im neuen Jahr holten die Dresdner erst drei Punkte in sieben Spielen. Der Klub hat bereits reagiert und Cristian Fiel zum neuen Cheftrainer ernannt. Unter dem Ex-Profi hat es in zwei Anläufen zwar ebenfalls noch nicht zum Befreiungsschlag gereicht, aber immerhin hat er mit Dynamo noch kein Spiel verloren. Auf das 2:2 in Bochum folgte ein 1:1 gegen Magdeburg. Im dritten Anlauf soll es nun endlich klappen.

Dazu haben die Dresdner sogar ein Kurztrainingslager absolviert. Während der Länderspielpause zeigte man beim 1:2 gegen Bundesligist Augsburg eine ordentliche Leistung. Man hat viel gearbeitet die letzten Tage. Das soll sich nun auf dem Platz zeigen. Auch wenn die Personalprobleme bei den Dresdnern nicht weniger dramatisch sind als beim Gegner. Mit Marco Hartmann, Brian Hamalainen, Patrick Ebert, Niklas Kreuzer und Jannis Nikolau fallen sogar fünf Stammspieler aus. Ob man trotzdem den vierten Auswärtssieg der Saison packen kann? Wenn die Einstellung stimmt, dann ja. Da ist sich Fiel sicher:

Wir haben uns gut auf Aue vorbereitet. Wir müssen den Sieg mehr wollen, mehr erzwingen.

Fakten zum Spiel

  • Aue holte in 13 Heimspielen 19 Punkte, Dresden auswärts in zwölf Spielen zwölf Zähler.
  • Dresden ist mit nur sechs Punkten das schwächste Team der Rückrunde.
  • Dynamo hatte nach der Hinrunde zehn Punkte Vorsprung zum Relegationsplatz. Jetzt sind es nur noch vier.
  • Aue hat erst eines von sieben Heimspielen in der 2. Bundesliga gegen Dresden verloren.
  • Sieben Spiele in Folge ohne Sieg gab es in Dresden seit der Abstiegssaison 2013/14 nicht mehr.
  • 32 Punkte nach 26 Spielen, so stark war Aue in den letzten acht Jahren nicht mehr.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

FC Erzgebirge Aue

SG Dynamo Dresden

Letzte 5 Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Dresden – Aue1:12. Bundesliga 18/19
Aue – Dresden0:02. Bundesliga 17/18
Dresden – Aue4:02. Bundesliga 17/18
Aue – Dresden1:42. Bundesliga 16/17
Dresden – Aue0:32. Bundesliga 16/17

Bilanz

Alle Duelle zwischen Aue und Dresden:

Spiele gesamt
Siege Aue: 27
Remis: 28
Siege Dresden: 41

Voraussichtliche Aufstellungen

Aue

Männel

Samson, Wydra, Kusic

Rizzuto, Fandrich, Riese, Baumgart

Hochscheidt

Testroet, Krüger

Dresden

Schubert

Müller, Ballas, Gonther

Wahlqvist, Benatelli, Burnic, Atik

Aosman

Kone, Duljevic

Mein Tipp

Der Druck lastet ganz klar auf den Dresdnern, aber auch Aue ist noch nicht komplett durch. Verschenkt wird im Sachsen-Derby sowieso nichts. Ich rechne wie im Hinspiel mit einer engen Partie auf Augenhöhe. Daher will ich mich auch diesmal auf ein Unentschieden festlegen. Als Ergebnis tippe ich wieder ein 1:1 für 5,75. Für 2-3 Tore gibt’s außerdem 1,9.

Weitere Beiträge