1860 – Nürnberg: Big-Point im Derby?

1860 – Nürnberg: Big-Point im Derby?

Der TSV 1860 München empfängt zum Abschluss des 21.Spieltags der 2.Bundesliga den 1.FC Nürnberg. Im Derby können sich die Löwen mit einem Sieg endgültig von den Abstiegsrängen absetzen. Der Club spielt um seine vielleicht letzte Aufstiegschance.

Am Montagabend gibt es in der 2.Bundesliga nochmal ein Derby. Gegen den 1.FC Nürnberg will sich der TSV 1860 München mit einem Sieg von der Abstiegszone lösen und weiteres Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben im Unterhaus holen. Die schlechter platzierten Klubs haben alle für die Löwen gespielt. Keiner konnte gewinnen. Gelingt gegen Nürnberg ein Dreier, würden sich die Münchner einen Sieben-Punkte-Vorsprung auf Rang 15 herausspielen.

1860 mit Sieg aus der Abstiegszone

Mit der Rückrunde konnten die Löwen bislang zufrieden sein. Aus vier Spielen holten sie sieben Punkte. „Der Auftakt ist bisher kein schlechter. Wenn wir am Montag gewinnen, haben wir einen guten Auftakt. Mit Punkten und Siegen bekommt man Selbstvertrauen. Und das ist gut, um meine Spielidee zu verfestigen“, erklärte Trainer Vitor Pereira auf der Pressekonferenz zum Spiel.

Die Gastgeber sind mittlerweile seit sechs Heimspielen ungeschlagen. Diesen Lauf will man nun gegen den Club weiter ausbauen und damit auch den Fans ein besonderes Geschenk machen. Der letzte Heimsieg gegen die Franken gelang am 17. Mai 2015. Damals ein ganz wichtiger Schritt zur Relegation. Daran erinnerte auch 1860-Präsident Peter Cassalette noch einmal: „An diesen Auftritt wollen wir heute Abend anknüpfen, unsere Heimserie von inzwischen sechs Heimspielen ohne Niederlage ausbauen und alle Sechzger Stück für Stück zurückgewinnen.“

Club träumt noch vom Aufstieg

Bei den Nürnbergern sieht die Lage etwas anders aus. Mit dem Abstieg haben die Franken nichts mehr zu tun. Mit etwas Glück könnte es aber vielleicht doch noch mit dem Aufstieg klappen. Auf Rang acht haben sie vor dem Derby neun Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Sollten sie die drei Zähler mitnehmen,  dürfen die Nürnberger noch träumen.

Und warum auch nicht? Auswärts tritt kaum eine andere Mannschaft so dominant auf, wie die Nürnberger. In zehn Spielen holten sie fünf Siege und 17 Punkte. Nur der VfB Stuttgart kann eine bessere Bilanz vorweisen. Hinzu kommt die Effizienz in der Offensive. Der Club hat in seinen letzten 41 Saisonspielen immer mindestens ein Tor erzielt. Mit 35 Treffern stellen sie eine der besten Offensivreihen der Liga. Dafür wird die Defensivarbeit immer etwas vernachlässigt. Nur Bielefeld (38) und Aue (36) haben mehr Tore zugelassen als der FCN (34).

Das Hinspiel war eine recht knappe Angelegenheit. In Nürnberg konnten die Löwen mit 2:1 gewinnen. Die Bilanz im Unterhaus ist mit jeweils fünf Siegen und drei Unentschieden völlig ausgeglichen.

Statistiken:

Die letzten 5 Spiele:

1860 München:

S 2:1 Karlsruhe (Liga)

N 0:2 Lotte (Pokal)

N 1:2 Bielefeld (Liga)

S 2:1 Fürth (Liga)

U 1:1 Heidenheim (Liga)

Nürnberg:

U 1:1 Braunschweig (Liga)

S 3:2 Heidenheim (Liga)

N 1:2 Dresden (Liga)

S 2:1 Kaiserslautern (Liga)

S 2:0 Düsseldorf (Liga)

Der direkte Vergleich (2.Bundesliga):

5 Siege 1860 München, 3 Unentschieden, 5 Siege Nürnberg

Wett-Tipps: Hättest Du’s gewusst?

  • In den letzten 12 Pflichtspiel-Duellen blieben die Löwen und der Club nur je 1-mal ohne Tor – mehr als 2 Treffer fielen aber nie pro Team.
  • Der FCN ist das beste Auswärtsteam der Liga (17 Punkte aus 10 Partien) – 5 der letzten 7 Spiele in fremden Stadien gewannen die Franken (dazu 1 Remis und 1 Niederlage).
  • Die Münchner Löwen gewannen beide Heimspiele unter ihrem neuen Trainer Vitor Pereira jeweils mit 2-1.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

1860 München: Ortega - Boenisch, Ba, Uduokhai - Wittek, Lacazette, Bülow, Lumor - Amilton, Gytkjaer, Aycicek

Nürnberg: Kirschbaum - P. Kammerbauer, Hovland, Mühl, Lippert - Petrak - Behrens - Kempe, Möhwald, Sabiri – Matavz

Mein Tipp:

Das Derby zwischen den Löwen und Nürnberg wird wieder eine enge Kiste. Beide Mannschaften haben in der Rückrunde bisher ordentliche Leistungen gezeigt. Diesmal endet die Partie ohne Sieger. Nach 90 Minuten steht es 1:1.

Teile den Beitrag mit Fans:

Weitere Beiträge