1860-FCK: Wieder einmal Krise

1860-FCK: Wieder einmal Krise

Am Montagabend empfängt der TSV 1860 München den 1.FC Kaiserslautern. Bei den Löwen herrscht wieder einmal Alarmstimmung. Nach nur elf Punkten aus den ersten zwölf Spielen findet Präsident Peter Cassalette deutliche Worte.

Anstoß: Mo., 21. Nov. 2016 | 20:15 Uhr

Vorschau | Statistiken | Wett-Tipps | Voraussichtliche Aufstellungen

Vor der Saison investierten die Münchner Löwen 6,6 Millionen Euro in neue Spieler. Nur der VfB Stuttgart hat mehr Geld in die Hand genommen. Während die Schwaben aber um den Aufstieg mitspielen, ist in München wieder einmal Abstiegskampf angesagt. Vor dem Duell mit Kaiserslautern belegt 1860 lediglich den 14. Tabellenplatz.

Siegen für den Trainer

Bisher steht Coach Kosta Runjaic noch nicht zur Diskussion. Sollte gegen die „Roten Teufel aber nicht gewonnen werden, könnte sich dies bald ändern. „Dann wird es eine Krisensitzung geben, dann müssen wir gewisse Dinge in Frage stellen“, sagte Präsident Peter Cassalette gegenüber der „Bild“.

Fünf der letzten sechs Zweitligaspiele hat der TSV verloren. Zuletzt mit 2:3 gegen Sandhausen. Vorausblickend auf das Spiel in Kaiserslautern fügte Cassalette an: „Wenn wir wieder sang- und klanglos verlieren, geht’s zur Sache. Wir können doch nicht alle dasitzen und sagen: ‚Schauen wir mal weiter.‘ Irgendwann muss ein Zeichen gesetzt werden.“

Immerhin kann Runjaic gegen den FCK wieder auf den Großteil seiner Spieler zurückgreifen. Nur die Langzeitverletzten Ribamar, Victor Andrade und Krisztian Simon sind nicht dabei. Kapitän Stefan Aigner wird wohl wieder in den Kader zurückkehren. „Es sieht gut aus, wir sind im Austausch mit ihm“, sagte Runjaic zuletzt: „Es ist wichtig, dass er vom Kopf her bereit ist.“

FCK mit Serie

Aigner alleine wird es aber nicht richten können. Die Mannschaft muss nach der Pleite in Sandhausen an einem Strang ziehen und die passende Reaktion zeigen. Das wird gegen Kaiserslautern alles andere als leicht. Die „Roten Teufel“ haben zuletzt eine Serie hingelegt und die letzten drei Ligaspiele gewonnen. Coach Tayfun Korkut rechnet zwar in der Allianz Arena wieder mit einem schweren Spiel, bleibt jedoch zuversichtlich.

„Wir dürfen nicht fünf Prozent weniger geben, sondern müssen eher noch eins drauflegen. Wir werden wieder eine hohe Laufintensität und eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigen. Und dann muss 1860 uns erstmal schlagen.“

Der FCK hat sich durch seine jüngsten Erfolge bis auf den 12. Tabellenplatz geschoben. Vier Zähler beträgt vor dem direkten Duell der Vorsprung auf die Löwen. Die letzten sechs Gastspiele in München haben die Lauterer nicht verloren. Zuletzt trennten sich die beiden Mannschaften zweimal mit einem 1:1-Unentschieden.

Statistiken:

Die letzten 5 Spiele:

1860:

N 2:3 Sandhausen (Liga)

S 6:2 Aue (Liga)

S 4:3 n.E. Würzburg (Pokal)

N 1:2 Stuttgart (Liga)

N 1:3 Düsseldorf (Liga)

FCK

S 1:0 Union Berlin (Liga)

S 1:0 Fürth (Liga)

S 3:0 Bochum (Liga)

N 0:1 Braunschweig (Liga)

U 0:0 Bielefeld (Liga)

Der direkte Vergleich (2.Bundesliga):

3 Siege 1860, 5 Unentschieden, 8 Siege Kaiserslautern

Wett-Tipps:

  • In der Allianz Arena warten die Löwen seit 6 Partien auf einen Sieg über die Roten Teufel (3 Remis, 3 Niederlagen).
  • 6-mal trafen die beiden Teams an einem Montagabend in der 2. Liga aufeinander, nie verlor Kaiserslautern (4 Siege, 2 Remis).
  • Der FCK konnte seine vergangenen 3 Partien in der 2. Liga gewinnen und blieb dabei ohne Gegentor.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

1860: Zimmermann - Stojkovic, Uduokhai, Mauersberger, Boenisch - Degenek, Liendl - S. Aigner, Aycicek - Mölders, Olic

FCK: Pollersbeck - Mwene, R. Koch, Ewerton, Aliji - Ziegler - Moritz, Gaus - Stieber - L. Görtler, Osawe

Mein Tipp:

Die verunsicherten Löwen zeigen sich im Vergleich zur Niederlage in Sandhausen deutlich verbessert. Zum Sieg gegen Kaiserslautern reicht es dennoch nicht. Der FCK wird seine Serie von ungeschlagenen Spielen weiter ausbauen und einen Punkt aus München entführen. Wie schon in den letzten beiden Duellen gibt es wieder ein 1:1.

Teile den Beitrag mit Fans

Weitere Beiträge