Haie gegen Augsburg erneut ohne Biss?

Haie gegen Augsburg erneut ohne Biss?

Weiter geht es mit der DEL: Nach der Deutschland-Cup-Pause erwarten die Kölner Haie die Augsburger Panther. Zwei Mal haben sich beide Teams in dieser schon Saison duelliert, zwei Mal siegten die Panther.

Die bayerischen Schwaben vermiesten den Haien Mitte September gleich einmal den Saisonstart: Beim 5:4-Erfolg nach Verlängerung entführten sie zwei Punkte aus der Domstadt, dem Favoriten Köln blieb vor über 13.000 erwartungsfrohen Fans nur einer. Und auch sechs Wochen später waren die Panther besser: Diesmal fegten sie den KEC deutlich mit 4:1 vom Eis. Der Kräfteunterschied zwischen beiden Teams spiegelt sich auch in der Tabelle wider: Nach 17 Spielen, also einem Drittel der Vorrunde, hat Underdog Augsburg schon 31 Punkte, Mitfavorit Köln nur 25 Zähler auf dem Konto. Große Zufriedenheit also bei den Panthern, mitteschweres Zähneknirschen bislang bei den Haien.

Die DEL im TV

Zu sehen gibt es alle DEL-Spiele live auf Telekom Sport.

Die Lage bei den Kölner Haien und den Augsburger Panther:

Kölner Haie:

Warum „nur“ mittelschweres Zähneknirschen in der Domstadt? Weil die Haie vor der Länderspielpause auswärts zweimal Beute machten und damit den schwachen Saisonstart etwas korrigierten: Zuerst hielt man Wolfsburg mit 5:3 nieder, dann bewahrte man beim 3:2 in Bremerhaven die Nerven. Pure Erleichterung hinterher:

„Das war keine einfache Situation für uns. Umso schöner, dass wir die sechs Punkte geholt haben“,

meinte Kapitän Moritz Müller. Davor hatte seine Mannschaft einen Negativlauf von fünf verlorenen Partien aus sechs Spielen hingelegt. Erste personelle Konsequenzen wurden gezogen: Verteidiger Tobias Viklund musste seinen Spind räumen. Auch im Umfeld brodelte es: Die erbosten Fans kehrten dem Team zuletzt mehr und mehr den Rücken.

Gegen Augsburg will man nun das Publikum mit dem dritten Sieg in Serie zurückerobern – gelingt zugleich der erste Saisonerfolg über die Panther? Dafür spricht, dass sich die Haie zuletzt wieder auf ihre Abwehr verlassen konnten: Immerhin nur fünf Gegentreffer kassierten der wiedererstarkte Keeper Gustaf Wesslau und seine Vorderleute in den letzten beiden Partien. Und auch im drittschwächsten Angriff der DEL (44 Tore in 17 Spielen) gibt es Lichtblicke: Nationalstürmer Felix Schütz schnürte in Bremerhaven einen Tore-Doppelpack, Joel Akeson gelang dasselbe in Wolfsburg.

Augsburger Panther:

Die Fuggerstädter haben vor der Deutschland-Cup-Pause eine beeindruckende Serie gespielt: Mit acht Siegen aus zehn Partien kletterte der AEV in der Tabelle auf Platz fünf. Damit ist die erste Saisonphase einer der besten, die die Panther in ihrer DEL-Geschichte hingelegt haben.

Dabei verlief die Spielzeit 17/18 enttäuschend: Platz zwölf nach der Vorrunde, Pre-Playoffs um neun Punkte verpasst. Die AEV-Verantwortlichen reagierten und holten neun Neuzugänge, darunter erfahrene Akteure wie der langjährige deutsche Nationalspieler Christoph Ullmann. Topscorer im Team sind jedoch zwei Stürmer, die schon in der Vorsaison im Kader standen: Matt White und Drew LeBlanc. Je 14 Punkte haben die beiden Stürmer schon gesammelt.

Beim Gastspiel in Köln könnte übrigens Steffen Tölzer wieder ins Team zurückkehren. Der erfahrene Kapitän hatte sich Anfang Oktober den Knöchel gebrochen und fiebert nun bereits seinem Comeback entgegen. Feiern er und die Panther tatsächlich den dritten Saisonsieg über Köln?

Statistiken:

Letzte 5 DEL-Spiele:

Letzte 5 DEL-Duelle:

BegegnungErgebnisDatum
Augsburg – Köln4:128.10.18
Köln – Augsburg4:5 n. V.14.09.18
Augsburg – Köln1:314.01.18
Köln – Augsburg6:317.12.17
Augsburg – Köln7:417.11.17

Mein Tipp

Ich tippe auf ein enges Spiel in der Kölner LANXESS-Arena. Die leicht favorisierten Haie, die zuletzt durch die Auswärtssiege neuen Mut getankt haben, setzen sich jedoch am Ende durch. Sie gewinnen die Partie dank eines Empty-Net-Goals in der regulären Spielzeit sogar mit zwei Treffern Vorsprung. Daher Tipp 1 bei Handicap 0:1, Quote 2,60. Außerdem tippe ich auf ein insgesamt torarmes Spiel, also Tipp W bei Tore Weniger/Mehr als 5,5, mit Quote 1,60.

Weitere Beiträge