NBA-Finals Spiel 4: Ehrentreffer oder Sweep?

NBA-Finals Spiel 4: Ehrentreffer oder Sweep?

Die NBA-Finals 2017 können ganz bald ganz schnell vorbei sein. Die Golden State Warriors reiten auf einer historischen Saison mit historischer Leistung in Richtung Titel. Wird der in Cleveland gefeiert oder wenden LeBron James und Co. den Sweep ab?

Statistisch tendieren Serien mit einem Stand von 3-0 eher zu einem Sweep, als zu einem Anschlusssieg. Teams, die in den Playoffs mit 1-4 verlieren, holen den Sieg meistens in den ersten drei Partien. Spiel 3 sah lange nach Sieg Cavs aus. In den entscheidenden Minuten spulten die Dubs ihren ganzes Können ab und triumphierten knapp. 

Cavaliers demoralisiert

Für die Cleveland Cavaliers geht es mittlerweile nur noch darum, den Sweep abzuwenden. Das Team um Superstar LeBron James spielte in Spiel 3 der NBA-Finals herausragend. Zwar ließen sie immer wieder gute Möglichkeiten liegen, noch weiter wegzuziehen, sie hatten allerdings mit zwei Minuten auf der Uhr alle Chancen, die Partie zu gewinnen. 

Ob es am Ende die Kraft war, schlechte Entscheidungen oder der starke Gegner. Sie liegen nun 0-3 hinten und die Hauptfrage ist nun, wie sie in Spiel 4 auftreten. Ein Teil des Team funktioniert in diesen NBA-Finals nicht. Center Tristan Thompson, im vergangenen Jahr noch die wichtigste Waffe, spielt unter Form. Zwar werden James, Kyrie Irving und Kevin Love nicht weniger als 100 Prozent bringen, im Angesicht der Dominanz des Gegners könnte eine 15-Punkte-Führung der Warriors den Willen Clevelands brechen. ODDSET sieht den Gastgeber und Meister als Außenseiter auf den Sieg bei einer Quote von 3,20

Noch ein Sieg für die Warriors

Golden State hingegen hat bewiesen, dass ihre Willensstärke und Konzentration auch auswärts besteht. In den entscheidenden Momenten agierten die Warriors einfach besser. Und viele sehen das Team aus Kalifornien nicht mal am Klimax der Möglichkeiten. Kevin Durant & Co. wollen in Spiel 4 den Sack zumachen und wie Cleveland vor einem Jahr auf fremdem Parkett feiern. ODDSET sieht die Golden State Warriors daher auch als Favorit auf den Sieg bei einer Quote von 1,35.

Worauf es ankommt 

Die Cavs können sich an ihrer Leistung in Spiel 3 hochziehen. Die Mannschaft spielte exzellent, viele Anpassung trugen Früchte. Leider fand am Ende ein Abkehr von der Taktik statt. Einige Einzelaktionen sowie Fehlwürfe brachten schlussendlich die überraschende Niederlage. Cleveland führte bis kurz vor Schluss. Sind die Cavs in der Lage, die Leistung zu wiederholen, wäre ein Sieg drin. Psychologisch ist das jedoch fraglich. 

Golden State geht’s hingegen genau andersrum. Individuelle sowie kollektive Stärke sind die Grundpfeiler dieser Leistung. Die Dubs wollen zudem ungeschlagen den Titel holen. Gewinnen sie Spiel 4, gehen sie 16-0 in den Playoffs. Dazu die süße Rache für 2016. Die Warriors gehen auf Kehle.

Mein Tipp für Spiel 4 der NBA-Finals

Wird es tatsächlich einen Sweep geben und wir erleben Geschichte? Zwar machten die Cavs in Spiel 3 einige Fehler, allerdings spielten sich auch am oberen Limit. Was Angst macht, da sie am Ende doch verloren. Dies war auch der Tenor der Spieler in der PK. Resignation schielt durch diese Aussagen. Ein reiner Sieg auf die Warriors (1,35) ist das Risiko nicht wert. Das Handicap liegt bei -6,5 für die Warriors bei einer Quote von 1,80. Das Szenario: Das Spiel bleibt bis ins vierte Viertel eng, dann landen die Warriors eine Schläge und Cleveland knickt am Ende ein. 

Ich setze auf den Sweep und die Warriors (-6,5) für Spiel 4 der NBA-Finals bei einer Quote von 1,80. 

Teile den Beitrag mit NBA-Fans.

Weitere Beiträge