Bamberg – Barcelona: Folgt der nächste Euro-Sieg?

Bamberg – Barcelona: Folgt der nächste Euro-Sieg?

Brose Bamberg ist auf dem aufsteigenden Ast. Nach einem schwachen Start in der heimischen easyCredit BBL hat der deutsche Meister national drei Partien in Folge gewinnen können. Das Selbstvertrauen holten sich die Franken in der EuroLeague. Nun kommt der FC Barcelona – selbst nicht in Top-Form.

Sie musste irgendwann kommen - die Schwächephase der bisher so unbezwingbaren Bamberger. Erwartet wurde jedoch, dass das Team von Headcoach Andrea Trinchieri im nationalen Wettbewerb auf einem Bein Siege holen kann. Stattdessen verlor Brose in der BBL ungewohnt Spiele, während der Knoten in der EuroLeague häufig platzte.

Bamberg ballert sich in Form

Mit einer Bilanz von 3-3 und zuletzt drei Siegen in den vergangenen vier Partien ist der deutsche Vertreter in der Königsklasse des Basketballs wesentlich besser gestartet, als noch in den Jahren zuvor. Als die unlängst abgewanderten Stars deutsche Meisterschaften in Serie einfuhren, auf europäischem Niveau allerdings immer etwas hinten an standen.

Derzeit läuft es in beiden Wettbewerben recht gut. Bamberg ist auf Platz fünf in der BBL und liefert sich mit den besten Teams Europas heiße Duelle. Grund dafür sind offensiv hauptsächlich zwei neue Akteure - Ricky Hickman (12,2 PPG) und Augustine Rubit (11,0 PPG). Statistisch ist Bamberg in keiner Kategorie wirklich überragend - aber Durchschnitt, was zur Bilanz passt. Die Offensive ist insgesamt allerdings unter dem Ligadurchschnitt mit 74 Punkten pro Partie. Bamberg holte zwei der drei Siege in der Ferne, am sechsten Spieltag gab es eine Niederlage gegen den EuroLeague-Champion Fenerbahce Istanbul.

ODDSET sieht den Gastgeber als Außenseiter auf den Sieg bei einer Quote von 2,20.

Achterbahn Barcelona

Der ruhmreiche FC Barcelona kommt mit einer schwachen Bilanz von 2-4 nach Bamberg. Die Spanier schwanken und verloren sowohl in der EuroLeague, als auch in der ACB machbare Spiele. Zuletzt gab es den vielleicht wichtigsten Sieg des Jahres gegen den Erzrivalen Real Madrid (84:80). Die Katalanen sind nicht zu unterschätzen und in der Lage, jede Mannschaft zu schlagen. Alle vier Niederlagen wurden mit acht Punkten der weniger entschieden. Barca stellt die viertbeste Offensive der Liga (81,2 PPG). Top-Scorer der Blau-roten ist Ex-NBA Akteur Kevin Seraphin mit 15,2 Punkten im Schnitt. Thomas Heurtel (10,5 PPG und 7,2 APG) wird als erster Aufbauspieler viel Chaos in der Bamberger Defense verursachen.

Für ODDSET ist der FC Barcelona Favorit auf den Auswärtssieg bei einer Quote von 1,60.

Worauf es ankommt

Barcelona besitzt eine schnelle und vor allem effiziente Offense. Das Umschaltspiel ist brandgefährlich, jeder Spieler bewegt den Ball (21,3 Assists pro Spiel). Damit ist Barca ligaspitze. Beide Teams leisten sich 11,5 Ballverluste pro Spiel. Viel wird auf Bambergs Reboundverhalten ankommen. Bamberg schnappt sich zehn Offensiv-Rebbunds pro Spiel (Platz sieben). Barca ist letzter mit sieben. Dafür verteidigt der Favorit den Distanzwurf wesentlich besser - ein Stärke der Bamberger vor allem in den jüngsten Partien.

Viel kommt auf die direkten Matchups an. Barca ist routiniert - Brose teilweise jung. Nikos Zisis und Daniel Hackett werden in der Defense gegen Heurtel wohl wieder mehr Verantwortung übernehmen, als Maodo Lo. Barcelonas Defensiv-Ass Adam Hanga wird auf Neuverpflichtung Dorell Wright abgestellt. Wer diese Duelle gewinnt, hat Chancen auf den Sieg

Mein Tipp für das EuroLeague-Spiel der Woche

Die Bilanz des FC Barcelona sieht schwärzer aus, als der tatsächliche Leistungsstand. Barca verlor die Spiele in der EuroLeague knapp, zeigte gegen Real allerdings, dass sie jedes Spiel gewinnen können. Die Katalanen sind in jeder Kategorie besser, als Bamberg und müssen langsam Fahrt aufnehmen, um in der EuroLeague nicht den Anschluss zu verlieren.

Ich setze auf den FC Barcelona inklusive Handicap (-2,5) bei einer Quote von 1,75.

Weitere Beiträge