Die erste Runde der NFL-Playoffs

Die erste Runde der NFL-Playoffs

Die NFL-Playoffs beginnen dieses Wochenende mit sechs actionreichen Partien. 12 Teams treten in der Wild-Card-Runde an, um den Super Bowl zu gewinnen. Unter ihnen auch der aktuelle Champ, die Buccaneers, sowie die unterlegenen Kansas City Chiefs.

Cincinnati Bengals - Las Vegas Raiders |
Sa. 15. Jan. 2022 um 22:30 Uhr

Cincinnati Bengals – Las Vegas Raiders

Zum Start der NFL-Playoffs empfängt Cincinnati (10-7) Las Vegas (10-7). Die Raiders schafften es buchstäblich im letzten Moment in die Playoffs. Gutes Omen und hohes Upset-Potenzial? Der Gast steht bei 5-3 in der Ferne, die Bengals haben eine Heimbilanz von 5-4. Und trotzdem ist Cinci klarer Favorit auf den Sieg. Was die Handicap-Wette auf Vegas so reizvoll macht. Im Quarterback-Vergleich hat Joe Burrow für die Bengals 34 Touchdowns erzielt, Carr für Las Vegas nur 23. Dafür ist dieser bei den Versuchen und Yards total vorn. Bessere Punktdifferenz für die Bengals, wesentlich mehr Offense. Der sichere Weg also: Cincinnati Bengals 1,3.

Ich tippe allerdings auf die Raiders Raiders (HC ) 1,66.

Buffalo Bills – New England Patriots

Aller guten Dinge sind drei. Buffalo (11-6) und New England (10-7) treffen zum dritten Mal aufeinander – es steht 1-1. Die Division-Rivalen gewannen jeweils auswärts. Besser drauf sind aber die Bills, dank zuletzt vier Siegen in Serie. Bei den Patriots scheint der Lack etwas ab. Sowohl Angriff, als auch Verteidigung stecken im Schlamm. Drei Niederlagen in den letzten fünf Spielen waren die Konsequenz. New England ist auswärts stark (6-2) und kann dieses Spiel zweifelsfrei gewinnen. Vor allem mit Genie Bill Belichick an der Seitenlinie. Buffalo ist klarer Favorit Buffalo Bills 1,35.

Patriots im Handicap ist aber zu verlockend Patriots (HC ) 1,73.

Tampa Bay Buccaneers – Philadelphia Eagles

Super-Bowl-Blues oder Brady-Time? Der Meister aus Tampa (13-4) wurde nicht allzu stark vom Kater nach Titelgewinn befallen. Und trotzdem ist nicht alles gut bei den Buccaneers (Antonio Brown). Gegen die Eagles (9-8) sind Tom Brady & Co. aber dennoch der deutliche Favoriten. Der Gastgeber verlor nur ein Spiel zuhause (7-1) und übertrumpft Philly in beinahe allen Belangen. Das Handicap für Tampa ist eine Ansage … und dennoch, wer traut sich gegen Brady zu setzen?

Sieg Tampa Bay Buccaneers TB Bucs (HC ) 1,78.

Dallas Cowboys – San Francisco 49ers

Die größte Arena der NFL – das AT&T Stadium nähe Dallas, ist nicht gerade eine Festung für die Cowboys (12-5). Der Gastgeber gewann fünf von acht Heimpartien. Zuletzt wurschtelte sich Dallas so durch die Saison. Vier Siege aus den letzten fünf Spiele sprechen aber für einen guten Rhythmus. Alles hängt von QB Dak Prescott ab, der bisweilen elitär aussah – und dann wieder apathisch. Die 49ers (10-7) haben ebenfalls vier letzten fünf Spiele gewonnen. Defense und Offense klicken durch hohe Qualität auf den Skill-Positionen. Das vielleicht engste Spiel in der ersten Runde der NFL-Playoffs. 

Und ich gehe mit den Niners im Handicap SF 49ers (HC ) 1,9.

Kansas City Chiefs – Pittsburgh Steelers

Kansas City (12-5) geht als der deutlichste Favorit in die NFL-Playoffs. Pittsburgh (9-7-1) schaffte es mirakulös in die Wild-Card. Dementsprechend einig sind sich die Experten, dass die Steelers wohl nicht lange verweilen werden. An Weihnachten gewannen die Chiefs zuhause 31:10. 7-2 in Heimspielen steht der Auswärtsbilanz von 3-5 seitens Pittsburgh gegenüber (Yikes). Wird’s also ein Wunder von der Weser … oder einfach der erwartete Ausgang? Big Ben zog zuletzt genug Karnickel aus dem Hut. Es sind keine mehr übrig. 

Sieg Kansas City im Handicap KC Chiefs (HC ) 1,78.

Los Angeles Rams – Arizona Cardinals

Zu guter Letzt, das interne NFC-West-Duell. L.A. (12-5) holte sich trotz der Niederlage gegen die 49ers im letzten Spiel die Division-Krone. Weil die Cardinals (11-6) zuhause gegen Seattle verloren. Arizona ist in einem Tief, hat vier der letzten fünf Spiele verloren und dabei drei mal mindestens 30 Zähler kassiert. Einziger Wermutstropfen: Die Auswärtsbilanz ist beinahe makellos mit 8-1. Nervosität macht sich bei den Rams langsam breit, denn viele Fans könnten die Cards auswärts unterstützen. Heimspiel in einem anderen Stadion? Ist das überhaupt gut für Arizona?

Ich tippe auf die Cardinals im Handicap Cardinals (HC ) 1,7.

Weitere Beiträge