Patriots v Browns: Bleibt New England ungeschlagen?

Patriots v Browns: Bleibt New England ungeschlagen?

Die glänzende Saison der New England Patriots hält an. Als eines von nur zwei Teams ist der amtierende Super-Bowl-Champion auf dem besten Weg zum Repeat. Der dann doch leichte Spielplan unterstützt.

Die bisher enttäuschenden Cleveland Browns kommen nach Foxborough zum Sonntagsspiel gegen die New England Patriots. Die Momentaufnahme der beiden Teams könnte unterschiedlicher nicht sein. Während die Pats 7-0 stehen und ganz nach Plan funktionieren, kann Cleveland die hoch gesteckten Erwartungen nicht erfüllen. Trotz einer irrsinnig talentierten Offense bekommen die Browns nur wenig zustande.

Patriots – Browns im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21:25 Uhr bei ProSieben MAXX.

Eine rekordverdächtige Saison

Die New England Patriots thronen auf Platz eins in der AFC mit einer Bilanz von 7-0 und der ligaweit besten Punktedifferenz von +175. Der Meister lässt pro Spiel einen Touchdown zu – nicht mal einen extra Punkt.

Sechs Zähler bringen die Gegner der Patriots im Schnitt auf das Feld. Zuletzt verendeten die Jets beim 33:0. Tom Brady und Co. sind an beiden Ende des Feldes in diesem Jahr exzellent. Der Super-QB erspielt seinem Team im Schnitt 31.9 Punkte, knapp 300 Yards durch die Luft und knapp 100 auf dem Boden.

Der Wegfall von Rob Gronkowski vor und nun Antonio Brown und Josh Gordon während der Saison haben der Offense keinen Abbruch getan. New England ist weiterhin exzellent über kurze Passdistanzen und findet die Schwachstellen in jeder Offense.

Elitär ist in diesem Jahr aber auch die Defense, die die meisten Ballverluste der NFL provoziert hat (22) und vor allem das Passing Game unter Kontrolle hat. Der Ausfall von Josh Gordon für die ganze Saison kompensierten die Patriots mit dem Trade für Mohamed Sanu von den Atlanta Falcons.

ODDSET sieht die New England Patriots als Favoriten auf den Sieg bei einer Quote von 1,12. Das Handicap liegt bei -10,5.

Baker stagniert

Jarvis Landry, dazu Odell Beckham Jr, Running Back Nick Chubb und Quarterback Baker Mayfield. Klingt wie ein All Star Team, das die Fans vor der Saison hat träumen lassen von den Playoffs. Die Cleveland Browns sind in der vergangenen Saison schon ab und an aus den Tiefen der langen Existenzlosigkeit empor gekrochen und lieferten mit Mayfield packende Leistungen ab.

Darauf sollte mit dem neuen Talent aufgebaut werden. Leider können die Browns bei einer Bilanz von 2-4 nicht liefern. Mayfield führt die Liga in Interceptions an (11) und findet derzeit noch keinen Weg, seine Wide Receiver richtig einzusetzen.

Was gut funktioniert ist das Running Game über Chubb, einen der besten Running Backs der Liga mit 114 Carries für 607 Yards und 6 Touchdowns. Der Mann punktete ein Mal pro Spiel.

Und Cleveland könnte das Bye Week gerade recht gekommen sein. Einige Spieler in der Defense sind zurück und die Offense kann sich neu ordnen.

Leider ließen die Browns bisher aber viel zu viele Punkte zu (25.7), sowohl im Pass Game, als auch auf dem Boden. Headcoach Freddie Kitchens muss viele Bruchstellen adressieren.

ODDSET sieht die Cleveland Browns als Außenseiter auf den Sieg bei einer Quote von 3,75. Das Handicap liegt bei +10,5.

Die X’s-and-O’s

Zwar kann Cleveland die Rückkehr zweier Schlüsselspieler in der Defense feiern, gegen die Patriots werden die Cornerbacks Denzel Ward und Greedy Williams aber nicht so ausschlaggebend sein, da Tom Brady nur 25% aller Pässe auf die lange Reise schickt. 75% gehen auf die kurze Distanz, wo Receiver Julian Edelman seine ganze Karriere hinweg in der Lage war, jede Defense zu vernaschen.

Zudem könnte Bill Belichick mehr im Run Game operieren über Sony Michel, der wie Chubb 6 Touchdowns auf dem Konto hat.

Umgekehrt werden die Patriots das Run Game über Chubb kontrollieren wollen und Mayfield zwingen, seine Wide Receiver zu finden. Und da wartet Cornerback Stephon Gilmore auf OBJ. Ein Großteil hängt bei den Browns von Baker Mayfields Leistung ab. Macht der zu viele Fehler, wird Cleveland kaum punkten können.

Mein Tipp für Patriots v Browns

Klassisches Trap-Game oder Wiederholung der vergangenen Woche?Die Faktenlage: New England spielt zuhause, hat gegen die Jets dominiert und noch jeden Ausfall auf Wide Receiver kompensiert bekommen. Die Pats werden dieses Spiel nicht verlieren (sollte sich Tom Brady nicht verletzen *dies ist kein Jinx*).
Wer also mit einem massiven Einsatz auf die 1,12 gehen will, bitte.Die -10,5 sind etwas schmeichelhaft und birgt die Hoffnung, dass die Offense der Browns endlich klickt und Cleveland wettbewerbsfähig ist. Warum ausgerechnet gegen das beste Team der NFL?

Ich tippe auf die Patriots -10,5 bei einer Quote von 1,75. Beim Total von 46,5 Punkten würde ich eher das „Under“ nehmen (1,75), fühle mich aber nicht gut dabei.

Weitere Beiträge