Dolphins – Chiefs: Blitz versus Angriff

Dolphins – Chiefs: Blitz versus Angriff

Die Miami Dolphins sind eines der Überraschungs-Teams der NFL. Das Team aus Florida ist im Rennen um Platz eins in der AFC East. Nach zuletzt erfolgreichen Spielen kommt nun der Meister in die Stadt. Und stellt Miamis beste Waffe auf den Prüfstand. 

Dolphins – Chiefs im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:55 Uhr bei ran.de.

Geht es nach den Miami Dolphins, dann soll Super-Bowl-MVP Pat Mahomes am Sonntag ordentlich ins Schwitzen kommen. Nicht nur wegen des Traumwetters im sonnigen Bundesstaat Florida, sondern auch wegen der Defense. Miami hat eine elitäre Verteidigung und will den besten QB der NFL überrumpeln. 

Dolphins: Defense gewinnt … einen Playoff-Platz

Dass die Miami Dolphins nach all den Jahren der Erfolglosigkeit nicht von der Meisterschaft träumen, erklärt sich von selbst. Was allerdings doch in Reichweite ist, sind die Playoffs. Miami steht mit einer Bilanz von 8-4 auf Platz zwei in der AFC East, ein Spiel hinter Buffalo. 

Dank der zweitbesten Defense der NFL (nach zugelassenen Punkten) und sieben Siegen in den letzten acht Spielen katapultierten sich die Delphine nach vorn. Selbst (oder gerade) der Wechsel des Quarterbacks hat positive Auswirkungen. Nachdem Miami mit Ryan Fitzpatrick in die Saison ging, wurde alsbald Rookie Tua Tagovailoa das Vertrauen geschenkt. Und der zahlt es zurück. Tua reißt zwar noch keine Bäume aus, ist aber effizient und macht wenig Fehler. 

Was gut zum Konzept des Teams passt – Defense gewinnt die Spiele. Mindestens ein Mal pro Partie forcieren die Dolphins einen Fehler. Cornerback Xavien Howard hat die meisten Interceptions der Liga. Und der Blitz von Headcoach Brian Flores’s Team ist einer der gefürchtetsten der NFL. Und genau der soll Kansas Citys Pat Mahomes stoppen. 

Chiefs: Besser und besser

Die Kansas City Chiefs sind jetzt schon für die Playoffs qualifiziert, stehen bei 11-1 und haben zuletzt sieben Mal in Serie gewonnen. Was ist über den Champion noch zu sagen, was an dieser Stelle nicht schon gesagt wurde?

Mahomes’ niedrige Fehlerquote (2 INT) vielleicht? Oder die Tatsache, dass der MVP des Super Bowl gegen einen Blitz immun zu sein scheint und aufgrund seiner Mobilität immer einen Weg findet? Dazu hat er einen Riecher, die Defense ins Abseits zu ziehen. Dadurch ergaben sich immer wieder weitere Spielzüge und teilweise auch Punkte. 

Dazu ist zu nennen, dass die Chiefs zahlenmäßig weniger Yards pro Spiel zulassen, aber mehr Punkte kassieren als der Gastgeber, natürlich aber der haushohe Favorit sind und auswärts bei 6-0 stehen .

Die X’s-and-O’s

Pat Mahomes kennt die Defense-Taktik von Brian Flores, als der noch bei den Patriots angestellt war. In zwei Spielen schenkte der QB der Chiefs New England ordentlich ein. Die Pats gewannen zwar, allerdings lag das mehr an Tom Brady. 

Der steht bei den Dolphins nicht hinter der O-Line, auch wenn Tagovailoa seinen Job als Rookie wirklich gut macht und wenige Fehler produziert. Die Mischung aus einer effizienten Offense und starker Defense lässt zumindest ein enges Spiel zu. 

Auf der anderen Seite tritt die Chiefs-Defense nicht gegen die explosivste Offense der NFL an (25.3 Punkte erzielt Miami). Allerdings endeten die letzten vier Spiele allesamt knapp für KC, das in der Red Zone zuletzt Biss vermissen ließ . 

Mein Tipp

Dass Pat Mahomes gegen Miami ins Schwitzen kommt, könnte tatsächlich nur am Wetter liegen. Dass der Blitz den QB im Zaum hält ist fraglich. Trotzdem ist dies ein spannendes Duell. Die Miami Dolphins sind ein veritables Playoff-Team, das gut auf den Ball aufpasst und seine Stärken ausspielt.

Am Ende muss die Defense, die die Chiefs stoppen kann, erst noch geschaffen werden. Allerdings hat Miami zuhause gute Chancen, in Reichweite zu bleiben. Die einzige zweistellige Niederlage der Dolphins war am ersten Spieltag.

Ich tippe daher auf die Miami Dolphins .
NFL

Weitere Beiträge