Wer folgt Schalke in Liga 2?

Wer folgt Schalke in Liga 2?

Einer steht schon fest, einer wird noch auf direktem Wege folgen. Es geht um die Absteiger aus der Bundesliga. Schalke ist längst weg. Vor dem letzten Spieltag würde es außerdem den 1. FC Köln treffen. Bremen und Bielefeld könnten ebenfalls noch auf Rang 17 abrutschen. Es wird ein enger Kampf bis zum Schluss.

Am Samstag ist die Saison 2020/21 tatsächlich schon wieder vorbei. Die Bayern sind Meister, Leipzig, Dortmund und Wolfsburg sind in der Champions League dabei. Frankfurt und Leverkusen haben es in die Europa League geschafft und Union, Gladbach, Stuttgart oder Freiburg werden sich für die neue Conference League qualifizieren. Auch im Abstiegskampf sind längst noch nicht alle Entscheidungen gefallen. Wer muss Schalke in die 2. Bundesliga begleiten?

So ist Ausgangslage vor dem letzten Spieltag:

  1. Arminia Bielefeld 32 Punkte 24:52 Tore -28
  2. Werder Bremen 31 Punkte 34:53 Tore -19
  3. 1. FC Köln 30 Punkte 33:60 Tore -27

Letzter Spieltag in der Bundesliga im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es die Spiele und die Konferenz live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Bielefeld muss nach Stuttgart

Die Arminia hat im Kampf um den Klassenerhalt in Stuttgart vielleicht nicht die leichteste Aufgabe vor der Brust, aber zumindest die besten Aussichten auf den direkten Verbleib in der Liga. Bielefeld wäre mit einem Sieg in der Mercedes-Benz Arena durch. Da kann sich die Konkurrenz anstrengen, wie sie will. An den Ostwestfalen kommt keiner mehr vorbei, sollten sie die drei Punkte aus Stuttgart entführen. Dass der DSC gegen den VfB mithalten kann, zeigten sie schon beim klaren 3:0-Erfolg im Hinspiel. Diesmal wird’s allerdings eine richtig harte Nuss. Bielefeld hat nur eins der letzten 20 Auswärtsspiele in Stuttgart gewonnen. Allerdings machte man den Klassenerhalt schon mal beim VfB perfekt. Das war in der Saison 2007/08. Damals reichte ein 2:2-Unentschieden am 34. Spieltag. Ein Punkt   würde diesmal nichts bringen, denn das Torverhältnis der drei Abstiegskandidaten spricht gegen die Arminia. Da könnte man auch verlieren . Bielefeld ist nur mit einem Sieg sicher gerettet. Andernfalls kann man nur auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen.

  • Bielefeld hat nur eines der letzten 20 Gastspiele in Stuttgart gewonnen.
  • Die Arminia machte 2007/08 mit einem 2:2 schon einmal den Klassenerhalt in Stuttgart am 34. Spieltag perfekt.
  • Bielefeld hat nur zwei Auswärtsspiele in dieser Saison gewonnen (6 Unentschieden, 8 Niederlagen).
  • Bielefeld hat nur eines der letzten sieben Ligaspiele verloren (2 Siege, 4 Unentschieden).

Werder wieder am Abgrund

Wie schon letzte Saison, als sich Werder nur über die Relegation retten konnte, hängen die Bremer auch diesmal wieder ganz unten drin. Neu ist allerdings der Trainer. Florian Kohfeldt wurde tatsächlich noch vor dem letzten Spieltag beurlaubt. Jetzt soll es der frühere Double-Macher Thomas Schaaf richten. Ob der den Karren noch aus dem Dreck ziehen kann? Bremen wartet seit mittlerweile neun Spielen auf den nächsten Sieg. Achtmal ging man dabei als Verlierer vom Platz. Schon jetzt ist klar, die Norddeutschen spielen die zweitschwächste Bundesliga-Saison im eigenen Stadion in der Vereinsgeschichte. Zumindest haben die Bremer das beste Torverhältnis der drei Abstiegskandidaten. Daher reicht vielleicht schon ein Punkt . Verlassen sollte man sich darauf allerdings nicht. Statistisch gesehen ist ein Sieg schon noch möglich, denn acht Siege in einer Saison schafften die Bremer bislang immer. Jetzt stehen sie bei sieben. Macht Hoffnung.

  • Bremen hat in dieser Saison erst sieben Spiele gewonnen. Weniger waren es in der Bundesliga-Geschichte noch nie.
  • Bremen holte nur einen von 27 möglichen Punkten aus den letzten neun Spielen.
  • Gladbach hat in Bremen seit zehn Ligaspielen nicht mehr verloren (7 Siege, 3 Unentschieden).
  • Gladbach hat nur eines der letzten neun Auswärtsspiele in der Liga gewonnen.

Köln daheim gegen Schalke

Der 1. FC Köln darf am letzten Spieltag nochmal im eigenen Stadion ran. Diesmal ist der FC Schalke zu Gast, der sich in dieser Saison ja als dankbarer Punktelieferant herausgestellt hat. Dennoch ist Köln auch mit einem Sieg nicht sicher gerettet. Selbst dann muss man noch auf Schützenhilfe von Gladbach und Stuttgart hoffen. Da kann man nur sagen, alles ausblenden, die eigenen Hausaufgaben machen und sehen, was am Ende dabei herauskommt. Seit dem 28. Spieltag belegen die Domstädter den 17. Tabellenplatz und nur zwei der vergangenen 13 Spiele wurden gewonnen. Das hört sich ganz nach der Bilanz eines Absteigers an, wäre der letzte Gegner nicht Schalke. Die Mannschaft mit nur drei Siegen auf dem Konto. Köln geht als Favorit in die Partie. Mal sehen, ob bei einem möglichen Sieg auch die Konkurrenz mitspielt.

  • Ging es am letzten Spieltag noch um den Klassenerhalt, hat es Köln dreimal geschafft, zweimal musste man runter.
  • Gewinnt Schalke nicht in Köln, hätten sie die drittschwächste Saisonbilanz in der Bundesliga-Geschichte (nur Tasmania und Wuppertal waren schlechter).
  • Köln konnte nur zwei der letzten 13 Spiele gewinnen (3 Unentschieden, 8 Niedelragen).
  • Köln ist mit mageren elf Punkten aus 16 Spielen das heimschwächste Team der Liga (2 Siege, 5 Niederlagen, 9 Unentschieden).

Mein Tipp

Alles ist möglich am letzten Spieltag. Den Kölnern traue ich gegen die bereits abgestiegenen Schalker am ehesten einen Sieg zu. Für mich spielen also Bielefeld und Bremen den zweiten direkten Absteiger aus. Da die Gladbacher theoretisch noch die Conference League erreichen können, werden auch die Fohlen in Bremen nochmal alles raushauen. Für den VfB geht es gegen Bielefeld um nichts mehr. Daher traue ich auch der Arminia mindestens einen Punkt zu. Ich denke, Werder wird es dieses Jahr erwischen. Zumindest gibt es dann wieder Derbys gegen den HSV. Bielefeld geht in die Relegation und Köln schiebt sich noch auf Platz 15.
Bundesliga

Weitere Beiträge